Raspberry Pi: Trage dich in Rastrack ein

09 Okt
9. Oktober 2013

Inzwischen auch nicht mehr ganz neu, jedoch hat es in meinem Blog noch keine Erwähnung gefunden. Die Rede ist von Rastrack. Rastrack ist eine interaktive Karte auf der Nutzer des Raspberry Pis dessen Standort eintragen können. Dies ist sowohl über die Webseite Rastrack.co.uk als auch direkt aus dem Terminal des Raspberry Pi möglich. Zumindest wenn man Raspbian oder eine andere Distribution mit dem raspi-config Tool verwendet.

In diesem kann man sich unter dem Punkt Add to Rastrack, genau so wie auf der Webseite, mit einem Benutzernamen und einer E-Mail Adresse registrieren. Zusätzlich kann man auf der Webseite, was man jedoch auch nachtragen kann, das Ankunftsdatum des Raspberry Pis und den eigenen Twitter Namen eintragen. Zusätzlich wird automatisch die Longitude und Latitude ermittelt und zur Verortung des Raspberry Pis gespeichert. Nachdem diese jedoch nicht ganz genau ermittelt werden kann, empfiehlt es sich, diese auf der Webseite exakt einzutragen.

Doch was bringt es einem, sich in die Karte einzutragen? Ich denke durch eine solche Karte wird es möglich, insbesondere durch den Twitter Namen, ebenfalls Interessierte an Raspberry Pi und Co. in der Region kennenzulernen. Und wer weiß, vielleicht entstehen durch diese Karte sogar Raspberry Pi Usergroups.

In diesem Sinne: Tragt euch in die Karte ein. Schaden kann es auf jeden Fall nicht 😉

Dir hat der Artikel gefallen?
Teile ihn mit deinen Freunden!
0 Antworten

Antworten

Kommentar verfassen

JanKarres.de © 2007-2017