Archiv Monat: Juli, 2014

Raspberry Pi: Autostart von Programmen einrichten

30 Jul
30. Juli 2014

Auf dem Raspberry Pi kommt häufig Raspbian und folglich Debian Linux zum Einsatz. Bei den Zahlreichen Tutorials, die ich bereits über den kleinen Computer schrieb, kam häufiger die Frage auf, sofern ich es nicht beschrieb, wie man ein bestimmtes Programm in den Autostart packt. Hierfür gibt es mehrere Möglichkeiten. Da sich diese Frage auch bei einem beliebigen Programm, bei dem ich nicht in einem separaten Artikel die genaue Vorgehensweise beschrieb, stellen kann, werde ich im Folgenden beschreiben wie man allgemein Programme in Debian (auf dem Raspberry Pi) automatisch mit dem Boot des Gerätes starten lassen kann.

weiterlesen →

Test- und Vergleichsportale: Nutzen und Geschäftsmodell

26 Jul
26. Juli 2014

Die meisten von uns werden mindestens gelegentlich etwas online bestellen. Wenn man in einen Laden geht, hat man ein paar Modelle zur Auswahl, doch im Netz trifft man bei so gut wie jedem Produkt, das man sich wünscht, auf diverse Modelle von einer ebenso großen Menge Herstellern. Daraus ergibt sich dann die Frage was man kaufen soll – was das beste Produkt seiner Art ist. Aber auch für dieses Problem gibt es eine Lösung: Test- und Vergleichsportale, die es inzwischen wie Sand am Meer gibt. Doch welchen Nutzen bringen solche Portale und wieso werden solche Webseiten eigentlich betrieben? Diese beiden Fragen werde ich in diesem Artikel erläutern und dabei auch darauf eingehen, dass es zwischen den Portalen große Unterschiede gibt.

weiterlesen →

Raspberry Pi: Firefox Sync Server installieren

23 Jul
23. Juli 2014

Der Mozilla Firefox ist neben Google Chrome, Apple Safari und Microsoft Internet Explorer ein weit verbreiteter Browser. Ähnlich wie Chrome bietet auch der Firefox die Synchronisierung von Tabs, Passwörtern, Verläufen, Add-ons, Einstellungen und mehr an. Dabei bietet Mozilla mit dem Firefox Sync Server auch die Möglichkeit, die synchronisierten Daten auf einen eigenen Server zu hosten, womit man diese niemandem anvertrauen muss. Dafür bietet sich der Raspberry Pi mit dessen geringen Leistungsaufnahme an. Jedoch ist die Installation des Firefox Sync Servers im 1.5 Standard, den es seit Mozilla Firefox 29 gibt, zwar einfacher als zuvor, jedoch noch immer etwas umständlich. Wie man einen Firefox Sync Server auf dem Raspberry Pi installiert und diesen auf dem Firefox Browser verwendet, erkläre ich euch im folgenden Artikel.

weiterlesen →

Wie ich produktiv bin: Leben mit Mehrwertcharakter

19 Jul
19. Juli 2014

Vor ein paar Wochen fragte mich Johann in den Kommentaren woher ich die Zeit nähme mich mit all dem zu beschäftigen was man hier im Blog so mitbekäme. Gelegentlich werde ich das gefragt, doch Johanns Kommentar brachte mich mal wieder zum Nachdenken wie das bei mir funktioniert.

Zunächst solltet ihr mal wissen was bei mir so läuft: Momentan bin ich noch Schüler einer Fachoberschule, in der ich einen ordentlichen Notenschnitt erreiche (< 2.0), was aber auch daran liegt, dass mir die meisten Schulfächer leicht fallen und ich versuche, so diszipliniert zu sein im Unterricht den Fokus auf diesen zu legen, damit sich der Lernaufwand möglichst beschränkt. Nebenher bin ich aber in der Schule nicht nur als Schüler, sondern auch als Schülersprecher aktiv, was gelegentlich auch einiges an Zeit verlangt. In meiner Freizeit setze ich diverse Projekte im Medienumfeld um. Sei es dieser Blog mit viel Raspberry Pi Zeug und momentan zwei bis drei Artikeln die Woche, Raspifeed, einige kleine Projekte, Fotos und Videos, die den Weg ins Netz finden, oder Dinge, die nie ans Tageslicht kommen, da ich mich mit einer Idee mal wieder übernommen habe. Ein anderer Teil meiner Freizeit geht dafür drauf, selbstständig Webseiten und -anwendungen für Kunden umzusetzen, da irgendwo auch etwas Taschengeld herkommen muss. Und diese Aufträge müssen natürlich auch an Land gezogen werden. Nebenbei spiele ich, soweit es die Zeit zulässt, noch Tischtennis, reite und gehe alle zwei Wochen aufgrund meiner körperlichen Einschränkung zur Krankengymnastik.

weiterlesen →

Raspberry Pi: Steam Machine Alternative mit Limelight

16 Jul
16. Juli 2014

Valve kündigte mit den Steam Machines Spielekonsolen an, die mittels der Home Streaming Technologie Spiele vom Computer streamen können und damit grafisch aufwendige Games auf die kleinen Konsolen bringen. Die Veröffentlichung wurde jedoch verschoben und die Steam Machines sollen teils auch kein Schnäppchen werden. Aber wer braucht eine Steam Machine schon, wenn man einen Raspberry Pi hat? Mit Limelight gibt es eine freie Implementierung der NVIDIA GameStream Technologie (ursprünglich für NVIDIA Shield), die in direkter Konkurrenz zur Lösung von Valve steht. Eine für den Raspberry Pi optimierte Version namens Limelight Pi existiert ebenfalls. Damit ist es auch möglich, neben Games auch den einfachen Desktop des Windows Gerätes auf den Raspberry Pi zu streamen. Und das mit ordentlicher Performance. Wie man Limelight auf dem Raspberry Pi und einem Windows (Gaming) PC installiert und verwendet, erkläre ich im folgenden Artikel.

weiterlesen →

Neues Modell: Raspberry Pi B+ veröffentlicht

14 Jul
14. Juli 2014

Nach einem Leak durch einen Fehler bei Reichelt und spätestens nach der Möglichkeit, das neue Modell bei RS Online zu bestellen, war vergangenes Wochenende klar, dass uns ein neuer Raspberry Pi erwartet. Heute wurde das auf den Namen Raspberry Pi B+ hörende Modell offiziell von der Raspberry Pi Foundation angekündigt.

Das neue Modell hat nun vier anstatt bislang zwei USB-Ports und 40 anstatt bislang 26 GPIO Pins, wobei die ersten 26 Pins zur Wahrung der Kompatibilität von Zubehör dieselbe Funktion wie beim Raspberry Pi Type B Modell haben. Des Weiteren hat der neue Raspberry Pi für das Betriebssystem einen Steckplatz für eine microSD-Karte (bislang SD-Karte). Auffällig ist ebenfalls der fehlende FBAS/Composite Anschluss. Dieser wurde aufgrund von benötigtem Platz für die neuen Schnittstellen in die 3,5 mm Jack Buchse verlagert. Zusätzlich hat sich in Sachen Tonausgabe etwas getan: Anstatt der bislang mäßigen Tonausgabe wurde nun ein Schaltung verbaut, welche für eine höhere Qualität der Audiosignale sorgen soll.

weiterlesen →

LIFX Smart bulb: Review und Anwendungsmöglichkeiten

12 Jul
12. Juli 2014

Das Thema Hausautomatisierung und damit smarte Alltagsgegenstände ist erst in seinen Anfängen und häufig noch mit eigener Bastelarbeit verbunden. Eine smarte LED-Lampe ist LIFX, die über Crowdfunding auf Kickstarter mit über 1 Mio. USD finanziert wurde. Mein Exemplar ist seit kurzem im Einsatz und da ich die Idee klasse finde, wollte ich euch LIFX einmal vorstellen, wie auch Anwendungsmöglichkeiten aufzeigen.

Die LIFX ist eine LED Lampe, mit der man übliche Glühbirnen bzw. Energiesparlampen ersetzen kann. Es gibt das Gerät mit Edison screw, Bayonet und bald auch für Downlight Lampenfassungen. Dabei ist zu beachten, dass die Lampe etwas größer als eine gewöhnliche Glühbirne ist, da neben der LED Beleuchtung ein System für verschiedene Farben und ein Wifi-Modul in der Lampe integriert ist. Mit über 1000 Lumen entspricht sie einer 75 Watt Glühbirne, braucht jedoch aufgrund der LED-Technologie nur 17 Watt bei voller Leistung. Laut Hersteller soll die Beleuchtung 40.000 Stunden laufen und es werden zwei Jahre Garantie geboten.

weiterlesen →

Raspberry Pi: Mit NOOBS einfach installieren

09 Jul
9. Juli 2014

Vor einiger Zeit hat die Raspberry Pi Foundation mit NOOBS (Abkürzung für New Out Of Box Software) einen Installationsassistenten veröffentlicht, der Anfängern im Linux Bereich den Schrecken der Installation nehmen soll. Damit lassen sich Raspbian, Arch Linux, Pidora, Raspbmc, OpenELEC und weitere Betriebssysteme auf dem Raspberry Pi einfach installieren. Wem es jedoch wichtig ist zu verstehen, wie er die Betriebssysteme installiert, dem kann ich ans Herzen legen, stattdessen meine Tutorials zur Installation von Raspbian, Arch Linux, Raspbmc oder OpenELEC durchzuarbeiten. Dennoch werde ich im Folgenden erklären, wie man NOOBS auf dem Raspberry Pi nutzt und damit verschiedene Betriebssysteme installiert.

weiterlesen →

Raspberry Pi: Raspbmc vs OpenELEC vs XBian – Media Center

05 Jul
5. Juli 2014

Für den Raspberry Pi gibt es einige Distributionen, die XBMC vorinstalliert haben, und für diese Anwendung optimiert wurden. Dadurch wird es möglich, dass auch Full-HD (1080p) Inhalte flüssig auf dem kleinen Computer laufen. Die drei wohl bekanntesten Distributionen sind Raspbmc, OpenELEC und XBian. Von der Oberfläche sind diese weitestgehend gleich, weshalb sich die Frage stellt, welche der drei Distributionen die beste ist, bzw. welche Vor- und Nachteile die Distributionen bieten. Im Folgenden möchte ich diese einmal erläutern, wobei die Erfahrungen auf ein Antesten aller drei Distributionen ohne weitere Tuning-Maßnahmen und Berichten aus dem Netz beruhen. Zu allen der drei Distributionen finden sich in meinem Blog, oben auch verlinkt, Installationsanleitungen.

weiterlesen →

Raspberry Pi: Smartphone als XBMC Remote Controller

03 Jul
3. Juli 2014

Das XBMC Media Center ist weit verbreitet und für den Raspberry Pi die meines Erachtens nach beste Wahl um ein Medien Center umzusetzen. Hierzu kann man verschiedene optimierte Distributionen wie Raspbmc, OpenELEC oder XBian verwenden. Jedoch ist die Steuerung über die Tastatur nicht ganz so komfortabel – insbesondere wenn man vielleicht auf der Couch liegt und sich einen Film ansehen möchte. Abhilfe schaffen Apps für das Smartphone, mit denen man dieses als XBMC Remote Controller (Fernbedienung) verwenden kann. Wie man Yatse für Android und Official XBMC Remote für iOS einrichtet und verwendet, erkläre ich im Folgenden.

weiterlesen →

JanKarres.de © 2007-2017