Archiv Monat: Oktober, 2014

Vermarktung des Einzelhandels im Zeitalter der Online-Shops

28 Okt
28. Oktober 2014

Der Wandel vom Einzelhandel hin zum Onlineshopping war nicht nur Thema im bayerischen Fachabitur des vergangenen Schuljahres, sondern stellt sowohl für die Vielfalt der Städte, als auch für die Beschäftigten in den Läden, ein immer größeres Problem dar. Im Internet lassen sich dank Amazon, eBay und Co. fast alle Waren bestellen. Fast, da es für bestimmte Warengruppen noch keine ausgereiften Geschäftsmodelle im E-Commerce Bereich gibt, wie Lebensmittel, die aufgrund deren Verderblichkeit noch von wenigen Personen über das Internet bezogen werden – wobei, wenn man in Richtung Lieferando, Lieferheld und weiteren Lieferservice Portalen sieht, scheint auch in diesem Markt ein Potenzial zu liegen.

weiterlesen →

Raspberry Pi: OpenVPN VPN-Client installieren

25 Okt
25. Oktober 2014

Wer etwas anonymer durch das Internet surfen möchte, der wird schnell darauf kommen, einen VPN-Tunnel hierfür zu benötigen. Dieser leitet den Datenverkehr verschlüsselt über einen dritten Server um, sodass die eigene IP-Adresse nicht ohne weiteres für Webseitenbetreiber herausfindbar ist. Einige Leser wünschten sich auch einen VPN-Client für den Raspberry Pi. Da der OpenVPN Standard für VPN-Server weit verbreitet ist, erkläre ich im Folgenden wie man auf dem Raspberry Pi einen OpenVPN VPN-Client installiert und einrichtet.

weiterlesen →

Wo die Interaktionshölle YouTube Deutschland hinführt

23 Okt
23. Oktober 2014

YouTube: Das bedeutet liken, teilen, kommentieren, Fragen beantworten, favorisieren und natürlich Social Networks auschecken. Interaktionen die, wenn auf diese jedes Video wieder hingewiesen wird, schnell zu einer Interaktionshölle werden. Ein Kommentar zu diesem Thema veröffentliche ich heute als Gastbeitag bei Broadmark.

Banana Pro: Überarbeiteter Banana Pi angekündigt

22 Okt
22. Oktober 2014

Der Banana Pi ist eine wesentlich leistungsstärkere Alternative des Raspberry Pis und erschien erst im März 2014. Nach nur sieben Monaten kündigt der Hersteller LeMaker eine überarbeitete Version namens Banana Pro an, welche im Vergleich zum Banana Pi nochmals Verbesserungen im Detail bietet.

Als Prozessor kommt wieder der Dual-Core Prozessor ARM Cortex-A7 auf 1 Ghz getaket und der Mali400MP2 GPU zum Einsatz, wodurch es softwareseitig lediglich geringfügiger Anpassungen bedarf. Ebenso enthält das neue Modell wieder 1GB RAM, einen 1 Gbit Ethernet Anschluss, zwei USB 2.0 Anschlüsse, eine HDMI und eine SATA-Schnittstelle. Die Anzahl der GPIO-Pins ist von 26 auf 40 Pins gestiegen, womit der Banana Pro mit dem Raspberry Pi B+ mitzieht. Außerdem verfügt das vorgestellte Modell Netzwerkseitig zusätzlich über einen WiFi Chip on Board, welcher den IEEE-Standard 802.11 b/g/n abdeckt. Eine Bluetooth Schnittstelle soll nach bisherigen Angaben optional sein.

weiterlesen →

Raspberry Pi: XBMC/Kodi Alternative RasPlex installieren

16 Okt
16. Oktober 2014

Diverse XBMC/Kodi Distributionen für den Raspberry Pi wie OpenELEC oder Raspbmc ermöglichen die Nutzung des weit verbreiteten Mediencenters auf dem kleinen Computer. Neben XBMC/Kodi gibt es Plex, welche andere Funktionalität und eine andere Optik mitbringt, die von einigen Nutzern als positiv empfunden wird. Für den Raspberry Pi gibt es mit RasPlex eine Plex Distribution, die im Fundament wie OpenELEC aufbaut, jedoch mit der anderen Media Center Software. Wie man RasPlex auf dem Raspberry Pi installiert erkläre ich in folgendem Artikel.

weiterlesen →

Religion: Was mich zum Kirchenaustritt bewegte.

09 Okt
9. Oktober 2014

Ich war evangelisch getauft und machte die Konfirmation (lat. confirmatio für Befestigung oder Bekräftigung) mit, um einen Draht zu diesem Glauben zu finden, doch Anfang dieses Jahres machte ich einen Schritt, den ich bereits einige Monate aufschob und über dessen Hintergründe ich heute ein paar Worte zu metaphorischem Papier bringen möchte: Ich trat aus der Kirche aus.

Trotzdem wir in Mitteleuropa heute in einer weltlich geprägten Welt leben, hat die Kirche meiner Meinung nach noch immer eine tiefere Verankerung in unserer Gesellschaft als man im Alltag offensichtlich sieht. So ist der Austritt aus der Kirche im Bereich der Gemeindeverwaltung angesiedelt und auch das Eintreiben eines Teils der kirchlichen Finanzierung, der Kirchensteuer, findet über staatliche Stellen statt. Nicht außer Betracht gelassen werden sollte, dass viele soziale Einrichtungen von kirchlicher Seite getragen sind und es bis heute üblich ist, dass Mitarbeiter mittelfristig ein Mitglied einer entsprechenden christlichen Glaubensgemeinschaft zu sein haben.

weiterlesen →

Raspberry Pi: AirPlay Receiver mit rPlay installieren

04 Okt
4. Oktober 2014

Apples AirPlay ist ein äußerst praktisches Tool um Musik, Bildschirminhalte und Weiteres drahtlos an andere Geräte wie einen Beamer, einen großen Bildschirm oder eine Soundanlage zu schicken. Anstatt eines AppleTV oder günstigeren AirPort Express als Basisstation kann der Raspberry Pi auch als AirPlay Receiver verwendet werden. Sofern die Soundausgabe, ggf. zusätzlich zum Bild, wie im folgenden Beispiel, über HDMI läuft, ist das auch eine günstigere Lösung als die Geräte von Apple. Möglich wird dies durch rPlay, eine Implementierung des Apple RAOP Protokolls/AirPlay Standards Shairport. Wie man rPlay als AirPlay Receiver auf dem Raspberry Pi installiert erkläre ich im folgenden Artikel.

weiterlesen →

Windows 10: Die Revolution wurde mit Tiefstapelei angekündigt

02 Okt
2. Oktober 2014

Am gestrigen 01. Oktober wurde von dem in Redmond ansässigen Unternehmen Microsoft dessen neues Betriebssystem Version Windows 10 angekündigt. Dabei fährt der Konzern eine Strategie zwischen Offenbarung ihres revolutionären Produktes und Tiefstapelung, was in den Medien auf ein gespaltenes Echo stieß. Dies wird an Videotiteln wie Introducing Windows 10 – the best Windows yet und der gleichzeitigen Verwendung der tiefstapelnden Versionsnummer deutlich.

Warum Windows 10 und nicht Windows 9 oder Windows 11?
Microsoft wählt als Nachfolger Version von Windows 8 entgegen aller Hoffnungen nicht den Namen Windows 9, sondern überspringt diese Versionsnummer wohl bewusst um die Kunden bereits vorzuwarnen. Blickt man zurück in die Geschichte von Microsoft, so war jede zweite neue Betriebssystem Version ein Hit. Windows 98 stellte das bessere Windows 95 dar, Windows XP bügelte Fehler von Windows 2000 aus und Windows 7 war die Vollendung von Windows Vista. Mit Windows 8 wurde gemäß der Tradition eine negativ behaftete Version veröffentlicht.

weiterlesen →

JanKarres.de © 2007-2017