Archiv Kategorie: WordPress

WordPress: Die Basisausstattung für jeden Blog – Teil 2

05 Okt
5. Oktober 2013

WordPress runterladen. Per FTP auf den Webspace. Installieren. Und der Blog ist fertig. Das dem nicht so ist, sahen wir bereits im ersten Teil dieses Artikels, in dem es um den richtigen Webspace, Sicherheit, Kommentare und Suchmaschinenoptimierung ging. Im Folgenden gebe ich, weiterführend zum ersten Teil, Tipps zu den Themen Performance Optimierung, Individuelles Theme, Workflow und Statistik.

weiterlesen →

WordPress: Die Basisausstattung für jeden Blog – Teil 1

28 Sep
28. September 2013

WordPress runterladen. Per FTP auf den Webspace. Installieren. Und der Blog ist fertig. So sehen nicht gerade wenige Blogs aus. Doch viele dieser Blogs sehen nach ein paar Monaten auch sehr verlassen aus, da sich nicht einmal ansätzlich Erfolg einstellt. Neben einem inhaltlichen Konzept und eventuell einem Social Media Auftritt ist die Technik ein wichtiger Aspekt, um erfolgreich zu bloggen. Und damit ist eben nicht nur die Installation von WordPress gemeint. Wie man es besser macht, erkläre ich in Folgendem Beitrag.

Zunächst sei gesagt, dass sich WordPress mittels Plugins und Themes wunderbar erweitern lässt und man heutzutage für die allermeisten Wünsche ein passendes WordPress Plugin findet, mit dem man durchstarten kann. Wie man WordPress mittels FTP, Plugins und Themes installiert setzte ich in diesem Artikel voraus. Weiteres technisches Wissen wird jedoch nicht vorausgesetzt.

weiterlesen →

WP Stacker Version 1.4 erschienen

13 Apr
13. April 2013

Heute wollte ich mal wieder darauf hinweisen, dass mein WordPress Plugin WP Stacker ein Update erhielt. In den letzten Wochen schrieben mich ein paar Leute an, die Bugs entdeckten und auch eine Anfrage nach einer neuen Funktion erreichte mich. Des Weiteren hatten wohl ein paar Leute Probleme mit der Authentifizierung ihres Pocket Accounts. Mit Ausnahme des letzten Punktes, da ich den Fehler nicht nachvollziehen konnte, habe ich die Wünsche umgesetzt. Jedoch schrieben mir in den letzten Tagen bereits ein paar Leute via Twitter, das die Authentifizierung nach dem Update gäng – wieso auch immer 😀

Folgende Punkte habe ich mit dem Update verändert:

  • Möglichkeit nur Links auszulesen, die ein bestimmten Tag in Pocket haben
  • Der Punkt Kommentare im Admin-Menü wird nun nicht mehr von WP Stacker überschrieben
  • Anführungsstriche in den Einstellungen des Plugins wurden zweimal Escaped, sodass nach dem Speichern ein Backslash vor dem Anführungsstrich stand
  • Eingefügte Bilder wurden während des Speichern in den Einstellungen zerstört

WP Stacker kann man unter http://wp-stacker.com/ und direkt aus WordPress heraus installieren. Bei Interesse einfach vorbeischauen und ausprobieren 😉

WP Pocket umbenannt in WP Stacker

23 Feb
23. Februar 2013

Der ein oder andere, der hier mitliest und vielleicht auch einen Blog hat, weiß, dass ich vergangen Oktober WP Pocket ins Leben rief. Dabei handelt es sich um ein Plugin, welches aus gespeicherten Links im Account des Dienstes Pocket eine Linkliste mit Titel, Beschreibung  Tags und Autor erstellt. Völlig automatisiert, aber auch mit der Möglichkeit händisch einzugreifen.

Nun wurde im November vergangenen Jahres die Pocket API v3  (Zugangspunkt für Entwickler) veröffentlicht, auf die ich das Plugin Anfang Januar umschrieb. Hierzu musste man im Gegensatz zur API v2 seine Anwendung bei Pocket registrieren, wodurch Pocket auf, nach den neuen Guidelines der API v3, Verstöße durch mein Plugin aufmerksam wurde. Konkret gab es folgende Probleme:

  1. Der Name des Plugins darf nicht das Wort „Pocket“ enthalten
  2. Die Webseite/das Logo des Plugins darf nicht in Anlehnung an das Design von Pocket gestaltet sein

Ich diskutierte mit Justin aus der entsprechenden Abteilung länger, ob man sich nicht alternative Lösung vorstellen könne. Jedoch ohne Erfolg. Schlussendlich war ich gezwungen den Namen des Plugins zu ändern und der Webseite, wie auch dem Logo einen neuen Anstrich zu verleihen. Raus kam WP Stacker, welches seit dem 08. Februar 2013 unter WP-Stacker.com zum Download bereitsteht. WP Pocket wurde zum selben Datum eingestellt.

WP Pocket: Neue API und neue Funktionen

12 Jan
12. Januar 2013

Im Oktober vergangenen Jahres entwickelte ich WP Pocket. Dies ist eine Erweiterung für das Blogsystem und CMS WordPress, auf dem auch mein Blog basiert, holt sich automatisch Links aus deinem Pocket Account (Dienst, in dem man Links zum späteren Lesen speichern kann) und bastelt diese zu einem Beitrag zusammen. Ich nutze das Plugin selbst, um das Worüber man noch hätte bloggen können alle zwei Monate zu erstellen.

weiterlesen →

WP Pocket: Post your, in Pocket saved links, in your WordPress blog

24 Okt
24. Oktober 2012

Seit Ende letzten Jahres nutze ich den Dienst Pocket, vormals Read it Later, mit dem ich interessante Links beim Lesen speichere. Über einige dieser Themen würde ich gerne bloggen, jedoch fehlt mir die Zeit, mehr als ein bis zwei Beiträge pro Woche zu schreiben. Daher muss ich eine Auswahl treffen, über welche Themen ich schreibe. Dabei bleibt immer einiges Interessantes liegen, welches ich jedoch nicht in Nirwana versinken lassen möchte. Daher veröffentliche ich seit Februar in der Kategorie Worüber man noch hätte bloggen könnten alle gesammelten Links. Anfangs war das super easy, und in einer Stunde war der Beitrag verfasst. Jedoch wurde die Zeit, die ich für jeden Beitrag brauchte, von Monat zu Monat länger. Zuletzt brauchte ich etwas über vier Stunden für den Beitrag, wobei meine Kommentare zu den Links am Ende der vier Stunden, im Nachhinein betrachte, teilweise nicht mehr hilfreich waren. Die Frage war also, wie könnte man das Problem lösen.

weiterlesen →

JanKarres.de © 2007-2017