Rückblick 2011 – Ein Jahr, viele Ereignisse

31 Dez
31. Dezember 2011

Das Jahr dauert nicht einmal mehr 24 Stunden. Dann beginnt das Jahr 2012. Google hat das Jahr 2011 in einem, wie ich finde, sehr schönen Video aus etwas amerikanisierter Sicht gezeigt: Der Google Zeitgeist 2011.

Ich blogge seit August und möchte euch auch einen Rückblick auf mein Jahr 2011 geben. Oder vielleicht möchte ich meine persönlichen Ereignisse nur dokumentieren, damit ich in ein paar Jahren zurückschauen kann. Wie dem auch sei, hier ein kleiner Rückblick:

Januar Ich fand mich nach monatelanger Suche nach einen guten Provider für meinen vServer bei proPlay ein und testete einige Gameserver Systeme durch, um eine kleine Community aufzuziehen. Zu diesem Zeitpunkt lernte ich Elias, einen Schüler in meiner Parallenklasse, über die Begeisterung für ein Spiel, besser kennen.

Februar Ich lernte über meine langsam ins Rollen kommende Community Matze aus Deggendorf kennen und erfuhr, dass er HTML, CSS, PHP und JavaScript kann. Da ich zu dieser Zeit programmiertechnisch in keinem Projekt steckte (genau so wie er), überlegten wir was wir entwickeln könnten. Daraus ergab sich die gemeinsame Idee und Entwicklung eines Wirtschafts-Browsergame.

März Die Community nimmt weiter Fahrt auf und ich stellte für diese einen zweiten Gameserver auf meinem vServer zu Verfügung. Da (wie ich erst später verstand) die Performance des virtuellen CPUs des Server nicht die beste war, schlichen sich leichte Laags in den Server ein und die Community wurde etwas unzufriedener.

April Ein unspektakulärer Geburtstag – dieses Jahr ohne Angriff auf meinen Server – ging vorüber und die Entwicklung am Browsergame ging voran.

Mai Das Browsergame wurde immer komplexer und es bestand keine einheitliche Struktur. Des Weiteren kam mir unsere Idee nicht mehr schlüssig vor. Aus diesem Grund brach ich das Projekt von meiner Seite her ab. Da Matze langsam auch den Überblick verlor, hörte er einige Tage später auch mit der Entwicklung auf. In diesem Monat absolvierte ich mein diesjähriges Praktikum bei MD-Solution, einem 1-Mann-Betrieb bei uns in Olching. Am Ende der Woche bot mir Thomas (Inhaber von MD-Solution) an, einmal in der Woche bei ihm im Bereich Entwicklung und Design von Webseiten und Webapplikationen zu arbeiten. Da konnte ich nicht Nein sagen 😉

Juni Das letzte mal fuhren wir (meine Mutter, langjährige Freunde und ich) in den diesjährigen Pfingstferien nach Steinberg am Rofan auf eine Hütte einer Freundin meiner Mutter, welche noch dieses Jahr abgerissen wurde. Gegen Ende des Monats entschied ich mich, da der Hersteller der Gamingserver Software immer öfter Updates raus brachte, die den Server zum Erliegen brachten, der Community ein Ende zu setzen.

Juli Ich trat mein Arbeitsverhältnis bei MD-Solution an und beendete die 8. Klasse mit einem Notendurchschnitt von 1,69 – wobei ich zugeben muss, dass die Hauptfächer nicht ganz so gut waren…

August  Am Sonntag, direkt nach Schulschuss, flog ich nach Hamburg, denn ich machte eine 14-tägige Kreuzfahrt mit der AIDA Luna. Es ging über Norwegen bis hoch zum Nordkap (nördlichster Punkt Europas). Wir querten nach Island und fuhren über Schottland zurück nach Hamburg. Und das Ganze mit nur einmal einer Stunde Regen. Traumhaft 🙂 Nur wenige Tage nachdem wir zurück kamen, ging es ab nach Berlin zu meinem Bruder, der zu dieser Zeit ein Praktikum bei Bonusbox absolvierte. Bei Bonusbox lernte ich Aman (einen Entwickler) kennen. Ich erzählte ihm, dass ich nicht so viele Leute kennen würde, mit denen ich größere Projekte programmieren könnte und… lest euch einfach meinen ersten Blogbeitrag durch. Daher blogge ich seit August. Gleichzeitig begann ich mit Matze unser minimalistisches PHP-Framework „Basic Frasmework“ zu entwickeln, welches mehr oder weniger im selben Monat noch fertig wurde. Und nicht zu vergessen: Es entstanden konkrete Pläne für den Vokabeltrainer.

September Der Crossmedia Wettbewerb nahte und wir brauchten ein Projekt. Eine free SMS Seite, welche von Grund auf von mir geschrieben war, wollte ich schon lange einmal machen. So arbeitete ich an SimplySend.de. Als dieses Ende des Monats fertig war, begannen Matze und ich am Vokabeltrainer zu arbeiten.

Oktober Nichts geht über ein schönes Releasedate. Daher ging am 01. Oktober 2011 SimplySend.de live. Gleichzeitig versuchte ich in diesem Monat die Arbeit am Vokabeltrainer, die Arbeit bei MD-Solution und das Bloggen alles erstmals unter „schulischer Volllast“ unter einen Hut zu bringen. Nebenbei erkannte ich die Performance Probleme des vServer und wechselte zu meinem derzeitigen Provider Netcup.

November Über den Crossmedia Wettbewerb lernte ich Chris kennen (vielleicht war es auch Ende Oktober), der beim Vokabeltrainer mithelfen wollte. Nachdem wir ihm jedoch Zugriff auf den aktuellen Entwicklungsstand und unseren Ideen gaben, hatte er urplötzlich bis zum heutigen Tag keine Zeit mehr. Etwas eigenartig, meint ihr nicht auch? Dementsprechend arbeiten Matze und ich weiterhin als Duo am Vokabeltrainer. Im November lernte ich auch über den t3n Award Fernsehkritik.TV kennen. Ein zweimal monatlich erscheinendes Videopodcast über das, was im deutsches Fernsehen so abgeht. Nicht immer schön, jedoch bestärkt es meine Meinung, dass man das Fernsehen in wirklich kleinem Maße nutzen sollte. Da loben wir uns doch ein paar gute Filme 😉

Dezember Das Jahr geht zu Ende. Der übliche Weihnachtsstress kommt wieder auf und es bleibt wenig Zeit für Projekte. Zwischendurch verkaufte ich SimplySend.de für unerfolgreiche 106,50€. Daraufhin schreib mich Christian auf eBay ein und bot mir 200,00€ wenn ich ihm das Projekt abgeben würde. Das tat ich natürlich nicht, denn Käufer ist Käufer. Jedoch ist Christian echt gut drauf und hat nun den Stein des Anstoßes gegeben, mich wieder mit dem Thema Gewerbe als Minderjähriger zu beschäftigen. Im letzten Monat des Jahres macht der Vokabeltrainer zum Ende hin noch einmal größere Sprünge, wie man im Bericht von gestern lesen kann.

 

Das war es also. Das Jahr 2011 und meine Erlebnisse. Auf ein gutes 2012!

Dir hat der Artikel gefallen?
Teile ihn mit deinen Freunden!
0 Antworten

Antworten

Kommentar verfassen

JanKarres.de © 2007-2018