WP Pocket: Neue API und neue Funktionen

12 Jan
12. Januar 2013

Im Oktober vergangenen Jahres entwickelte ich WP Pocket. Dies ist eine Erweiterung für das Blogsystem und CMS WordPress, auf dem auch mein Blog basiert, holt sich automatisch Links aus deinem Pocket Account (Dienst, in dem man Links zum späteren Lesen speichern kann) und bastelt diese zu einem Beitrag zusammen. Ich nutze das Plugin selbst, um das Worüber man noch hätte bloggen können alle zwei Monate zu erstellen.

Ende November kam dann eine E-Mail von Pocket, dass die API (Zugangspunkt für Entwickler) in Version 3 zur Verfügung steht und zahlreiche Erneuerungen bringe. Da Version 2 der API weiter unterstützt wurde und die Zeit im Dezember bereits verplant war, schob ich das Umschreiben des Plugins auf. Nun, Anfang Januar, fand ich Zeit dafür und setzte die neue API im Plugin um, was diesem weitere Funktionalität verschaffte. Was das genau heißt, steht im Folgenden:

  • Umsetzung der Pocket API v3 mit oAuth
  • Textbausteine wie Monatsnamen können nun neben Englisch auch in Deutsch und Französisch ausgegeben werden
  • Verbesserung der Qualität der Auswahl von Titel und Beschreibung von Links
  • Name des Autors kann nun bei Link angezeigt werden
  • Einführung von neuen Textbausteinen
  • Möglichkeit, dass nur in Pocket (un)favorisierte Links in der Linkliste verwendet werden
  • Lösung der hoffentlich letzten Kodierungsprobleme
  • Wenn mehr als 100 Links gepostet werden, können diesen nun auch als Gelesen/Archiviert markiert werden
  • Anonyme Statistiken werden an WP-Pocket.com zur Verbesserung des Plugins gesendet (falls erwünscht)
  • Zahlreiche weitere kleine Verbesserungen (vollständige Liste in Englisch in der Readme)

Falls du nun Interesse haben solltest das Plugin einmal auszuprobieren, kannst du es dir kostenlos unter WP-Pocket.com runterladen!

Dir hat der Artikel gefallen?
Teile ihn mit deinen Freunden!
0 Antworten

Antworten

Kommentar verfassen

JanKarres.de © 2007-2018