Windows Tastaturlayout unter Mac OS X

17 Jul
17. Juli 2013

Wie schon in einem anderen Beitrag erwähnt, nutze ich Windows und Mac OS X momentan gleichzeitig auf verschiedenen Rechnern. Dabei besteht das Problem, dass die Tastenkombinationen für z.B. das @-Zeichen unter Windows anders als unter Mac sind. Des Weiteren werden Zahlen, Punkt, Kommata, Bindestrich und andere Zeichen unter Mac bei aktiven Capslock nicht zu Sonderzeichen. Im Folgenden erkläre ich wie man das Keylayout umstellt und biete ein Keylayout an, welches mit Ausnahme der Tasten über den Zahlen (u.a. F-Tasten) und der Tastenreihe auf Höhe des Leerzeichens einer Standardtastatur von Windows angepasst ist.

Download (als .zip): Keylayout Windows-Tastatur für Mac

Step 1

Zunächst lädt man sich das Keylayout von oben herunter und entpackt die ZIP-Datei. Die darin enthaltene Datei win-germany.keylayout kopiert man nun auf der Festplatte auf der Mac OS X liegt nach /Library/Keyboard Layouts/. Hierzu werden administrative Rechte benötigt.

Step 2

Nun öffnet man unter Appel >> Systemeinstellungen >> Hardware >> Tastatur >> Eingabequellen die Einstellungen und aktiviert in der links stehenden Liste mit den verschiedenen Tastaturlayouts den Punkt „Windows Tastatur, Deutsch“. Dadurch sollte automatisch auch ein Haken bei „Eingabequellen in der Menüleiste anzeigen“ gesetzt werden, wodurch rechts oben neben der Uhr eine Flagge stehen sollte. Klickt man auf diese, bekommt man alle aktivierten Tastaturlayouts zu sehen, wo wir nun „Windows Tastatur, Deutsch“ anwählen. Möchte man diese Flagge verbergen, so kann man nun den Haken bei „Eingabequellen in der Menüleiste anzeigen“ wieder entfernen.

Step 3

Zuletzt muss man den Mac einmal neustarten.

Fertig! Jetzt hat man größtenteils ein Windows Tastatur-Layout unter Mac OS X.

Dir hat der Artikel gefallen?
Teile ihn mit deinen Freunden!
20 Antworten
  1. GeoEuroMann says:

    sehr gut, Jan … danke für den Tipp 😉

    Antworten
  2. Euerallekoenig says:

    hallo, leider sind < und ^ auf der tastatur immer noch vertauscht. Kann ich das ändern?

    Antworten
  3. Thomas Theel says:

    Hey, ich habe ein anderes Layout
    Bei mir gibt es die Tastenkombi: ^ + Buchstabe und ´ ` + Buchstabe zB â ê é è
    https://www.dropbox.com/s/lu6nje73c9glmpe/windows.keylayout

    Antworten
  4. Michael Schulte says:

    danke für deinen Tipp. Ich verwende eine Logitech Windows Tastatur am Mac Mini. Das Tastatur-Layout von Thomas passt bei mir schon mal ganz gut.
    @Jan: deines geht bei mir leider nicht (z.B. erreiche ich das @ Zeichen nicht).

    was mich am Mac insb. bei der Texteingabe stört: viele ShortCuts zum Springen im Text funktionieren nicht. Z.B. springt man unter Windows mit STRG+ wortweise. Die Ende-Taste springt an das Ende der Zeile (und nicht des Dokuments) ..

    habt ihr noch einen Tipp, wie ich dies umstellen kann?

    Antworten
    • Jan Karres says:

      Tastenkombinationen würde ich nicht anpassen. Anfangs ist es ungewohnt – das hatte ich auch. Wenn man sich dann aber erst mal ein paar Monate daran gewohnt hat möchte man nichts anderes mehr. Glaub mir, die sind bei Mac OS X wirklich sinnvoll angeordnet.

      Antworten
      • Michael Schulte says:

        Das war auch mein Ansatz. Aber dafür sitze ich leider zu selten am Mac. Beruflich (muss) ich Windows nutzen. Wenn ich dann mal abends (höchstens ein mal die Woche) am Mac was machen will, bin ich am Verzweifeln … (opps gerade wieder ungewollt mit einem Druck auf „POS1″ am Seitenanfang der Website gelandet *grr“ .. ;-(

        Gibt es nicht ein Mapping-Tool, mit dem ich einfach alle Tasten umkonfigurieren kann?

        Antworten
        • Jan Karres says:

          Auf die Schnelle habe ich das Tool Karabiner gefunden. Musst mal ausprobieren ob du damit alles so mappen kannst wie gewünscht.

          Antworten
          • Michael Schulte says:

            Danke für die Suche! Sorry – hätte ich noch erwähnen können. Karabiner habe ich schon probiert – genau wie ein paar weitere Tools, deren Namen ich schon wieder vergessen habe. Ist schon ein paar Monate her.

  5. Markus says:

    mit der .keylayout datei von hier kommen bei mir ab und zu buchstaben (a und e) beim navigieren mit cursortasten

    die datei die bei ukelele bei ist (logitech german) tut hingegen einwandfrei

    Antworten
  6. Björn says:

    Danke für die Anleitung. Funzt soweit auch gut, jdeoch habe ich ein kleines Problem. Das eigene Layout beibt nicht standardmäßig eingestellt. Beim Neustart wechselt das System immer auf das deutsche Standard Layout. Desweiteren nutze ich noch Windows mittels Parallels auf meinem Rechner. Beim Wechsel nach Windows wird auch hier wieder sofort auf das deutsche Standard Layout gewechselt. Lässt sich irgendwo das Standard-layout festlegen? In dem Dialoag scheint es nicht zu gegen.

    Antworten
    • Jan Karres says:

      Beim Neustart sollte es bleiben, außer ein Programm manipuliert die Einstellung beim Startvorgang. Eben dieses macht auch Parallels. Eine Lösung für dieses Problem konnte ich bislang nicht finden.

      Antworten
  7. Robert says:

    Falls diese Methode trotzdem nicht funktionieren sollte, kann man sich diese auch mit dem Programm „butler“ einstellen. So habe ich bei mir das Layout umgeschrieben und kann die altbewährte Windows-Tastatur benutzen 😉

    Antworten
  8. Simon says:

    Unglaublich! Wenn ich gute Tutorials fürn Raspberry brauch schau ich bei Jan Karres, jetzt google ich „windows tastaturlayout mac“, was ist die erste Quelle? Jan Karres, Hammer! Ich glaube ich werde mal deine Threads komplett durchstöbern 😉 Werd ich heute Abend gleich testen. Hoffentlich funktionieren die Shortcuts Strg X,C,V 🙂

    Antworten
    • Jan Karres says:

      Ich nutze da Layout selbst seit nun mehr rund zwei Jahren selbst. Und wenn ich etwas anfertige, da ich persönlich es benötigte, wird es veröffentlicht 😉

      Antworten
  9. slaecker says:

    Danke für den Beitrag, bin fast verzweifelt mit meiner Windows-Tastatur am Mac. Funktioniert soweit fast perfekt, jedoch sind die Tasten ^ und vertauscht. Das stört mich nicht so wahnsinnig, trotzdem wäre ich froh über eine Lösung.

    Des Weiteren funktionieren in Komodo Edit die Tastenkombinationen (z.B. zum Speichern oder Suchen) nicht. Drücke ich WIN+s tut sich nichts, bei STRG+s hebt er zwar kurz den Eintrag „File“ in der Menüleiste hervor, schreibt dann aber nur ein kleines s. An allen anderen bisher verwendeten Stellen im System (Finder, Terminal, Xcode …) funktioniert alles (z.B. WIN+c/v für Copy/Paste etc.).

    Wenn die beiden Sachen noch gehen würden wäre die Lösung echt perfekt. Vllt. weiß ja jemand Rat.

    Habe es übrigens mit einer Cherry und einer Dell Tastatur versucht. Nutze den Mac hauptsächlich mittels ShareMouse, da ich oft zwischen Windows Laptop und Mac wechseln muss.

    Antworten
  10. Daniel M. says:

    Vielen Dank für das Layout!

    Antworten
  11. egalos says:

    Danke für das Layout, erleichtert mir die Arbeit ungemein. Schlimm, dass Apple nicht von sich aus sich an DIN-Normen halten kann (auch komisch, dass es da noch keine Abmahnwelle gab, weil es ja kein deutsches Tastaturlayout ist).

    Eine Frage dazu: Wie tippe ich denn bspw. ein e mit Akzent? Das Layout hat ja keine Deadkeys und eine Compose-Taste bekommt man auch nur mit Gefrickel hin. Wäre es nicht besser, das Layout deshalb mit Deadkeys (die typischen wie bspw. ^, ´ oder ~) auszustatten?

    Antworten

Antworten

Kommentar verfassen

JanKarres.de © 2007-2017