Raspifeed.de: Mach mehr aus deinem Raspberry Pi

08 Sep
8. September 2013

Wie man in meinem Blog sehen kann, schreibe ich ab und an Artikel rund um den Raspberry Pi. Der Blog läuft, die Besucher kommen. Doch man sucht immer wieder nach Möglichkeiten, seine Reichweite zu steigern. Zugleich lernte ich über meinen Blog ein paar ältere Herren via E-Mail kennen, deren Englisch nicht gerade das Beste ist (früher war es ja nicht unbedingt benötigt), die jedoch leidenschaftlich mit dem Raspberry Pi basteln. Doch wir wissen alle, dass die Linux-Szene nun einmal in Englisch tickt. Anleitungen in deutscher Sprache, wie in diesem Blog, gibt es in Maßen statt Massen. Diese Faktoren zusammen ergaben die Idee zu Raspifeed.de.

Raspifeed.de ist ein News Aggregator, in dem Artikel von deutschsprachigen Blogs, die über den Raspberry Pi berichten, verlinkt werden. Dadurch findet man zahlreiche, qualitativ hochwertige News, Anleitungen und Hilfen rund um den Raspberry Pi an einem Ort. Und das in deutscher Sprache.

Vor dem Start von Raspifeed.de habe ich bereits zahlreiche Blogger kontaktiert, sodass zum Start von Raspifeed.de bereits 16 Blogs mit über 230 Artikeln über den Raspberry Pi in dem Portal auffindbar sind.

Mittelfristig ist auch geplant, dass das Archiv der Artikel durchsuchbar wird, wodurch auch Anleitungen, die bereits ein paar Monate alt sind, einfach und schnell gefunden werden können. Des Weiteren ist eine mobile Version geplant um auch vom Smartphone aus Raspifeed.de bequem durchstöbert zu können. Auch plane ich, was jedoch erst mit Nutzaktivität möglich ist, dass Artikel, die eine besonders gute Reputation haben, hervorgehoben werden.

So. Und jetzt bist du an der Reihe: Besuche Raspifeed.de und mache mehr aus deinem Raspberry Pi! Und wenn du ein Blogger bist, der über den Raspberry Pi berichtet, bist du herzlich dazu eingeladen deinen Blog auf Raspifeed.de einzutragen.

Update (08. September 2013): 24 Stunden nach dem Start haben sich vier weiter Blogs eingetragen, rund 480 Besucher haben rund 1850 Unterseiten aufgerufen und auf rund 800 Beiträge geklickt.

Update 2 (13. September 2013): Nach fünf Tagen statteten 970 Besucher Raspifeed.de 1.130 Besuche ab und riefen dabei 12.550 Unterseiten auf. Sie klickten dabei auf 2.480 Artikel. Inzwischen sind 25 Blog eingetragen, wovon 23 aktiv sind (zum Start 16 Blogs, davon 14 aktiv). Des Weiteren erhöhte sich die Zahl der Artikel von 230 auf 308. Nebenbei spielte ich heute Nachmittag noch ein Update ein, welches neben der Unterstützung von mehrere Blogtypen, besserer Performance und ein paar Bugfixes ein Responsive Webdesign mit sich bringt, was bedeutet, dass Raspifeed.de nun auch auf dem Smartphone und Tablet schön nutzbar ist.

Dir hat der Artikel gefallen?
Teile ihn mit deinen Freunden!
3 Antworten
  1. micha says:

    Das war bzw. ist eine gute Idee mit Raspifeed.de. So sind viele RPi-Tutorials, News usw. gebündelt. Hoffentlich schließen sich noch viele andere Blogs der Sache an 🙂

    Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Für Raspberry-Pi-Interessierte Leser empfehle ich heute die neue Seite Raspifeed.de, auf der Artikel rund um den Raspberry Pi von verschiedenen Blogs gesammelt werden. Das Projekt stammt von Jan Karres, der mich vor kurzem auch gebeten hat, meinen Blog dort einzutragen. Dem bin ich natürlich gerne nachgekommen. Weitere Informationen zu diesem Projekt gibt es auch auf seinem Blog. […]

Antworten

Kommentar verfassen

JanKarres.de © 2007-2017