Raspberry Pi: Usenet Client SABnzbd installieren

14 Mai
14. Mai 2014

Das Usenet entstand Ende der 70er-Jahre in den USA als Verbindung zweier UNIX-Rechnern an der University of North Carolina und der Duke University. Damit begann die Geschichte eines Netzwerkes von sogenannten Newsgroups, die fachliche Diskussionsforen darstellen. Innerhalb des Usenets gibt es Hierarchien, darunter auch die alt.binaries Hierarchie, in der den Diskussionen neben Text auch Anhänge beigefügt werden können. Diese Anhänge kann man mit bspw. dem Newsreader SABnzbd herunterladen. Je nach Größe des Anhangs und eigener Internetleitung kann das, wie bei einem üblichen Download, einiges an Zeit in Anspruch nehmen und folglich ist der Raspberry Pi als energiesparsamer Downloadserver denkbar. An dieser Stelle sei noch erwähnt, dass man um das Usenet nutzen zu können, einen Zugang zu einem Usenet Server benötigt. Außerdem ist darauf hinzuweisen, dass sich, wie auch im WWW, im Usenet auch Daten befinden die urheberrechtlich geschützt sind und nicht heruntergeladen werden sollten. Im Folgenden erkläre ich, wie man den Usenet Client SABnzbd auf dem Raspberry Pi installiert und einrichtet.

Voraussetzung: Raspbian oder vergleichbare Distribution installiert

Step 1

Damit wir später alle benötigten Pakete installieren können, müssen wir die Quellen in der sources.list etwas erweitern. Dazu tragen wir folgende Zeile am Ende der Datei ein und aktualisieren anschließend den Paketmanager APT. In dem Editor nano kann man mittels STRG + X, Y und Enter speichern.

sudo nano /etc/apt/sources.list

Aktualisieren der Quellen von APT geht über folgendes Kommando.

sudo apt-get update

Step 2

Nun können wir SABnzbd und weitere Programme zum Entpacken von später heruntergeladenen Dateien installieren.

sudo apt-get install sabnzbdplus unzip
sudo apt-get -y build-dep rar unrar-nonfree
sudo apt-get source -b unrar-nonfree
sudo dpkg -i unrar_4.1.4-1_armhf.deb
rm -rf unrar_*

Step 3

Jetzt können wir über folgendes Kommando den Usenet Client SABnzbd erstmals starten. Dessen Webinterface könnten wir anschließend im Browser unter http://IP:8080/sabnzbd (IP durch IP-Adresse oder DynDNS Domain des Raspberry Pi ersetzen) aufrufen.

sabnzbdplus --server 0.0.0.0

Step 4

Im Browser müssen wir nun SABnzbd einrichten. Dazu müssen wir zunächst unsere Sprache wählen. Anschließend werden wir dazu aufgefordert, die Zugangsdaten zu unserem Usenet Server anzugeben. Dabei ist auch das Feld Verbindungen wichtig, welches die maximale Anzahl an Verbindungen zum Usenet Server definiert. Wird diese überschritten sperren viele Usenet Provider die Accounts temporär. Im darauffolgenden Schritt sollten wir SABnzbd mit einem Benutzernamen und Passwort schützen. Insbesondere, wenn der Client von außerhalb des eigenen Netzwerks erreichbar ist. Falls gewünscht, kann auch noch HTTPS (SSL Verbindung) für das Webinterface aktiviert werden. Nun bietet SABnzbd an, Zugangsdaten von Drittdiensten einzutragen, was wir jedoch nicht machen müssen. Abschließend startet sich der Client selbst neu.

Step 5

Wir erreichen das Webinterface nun im Browser ohne SSL unter http://IP:8080/ und mit SSL unter https://IP:9090/ (IP wieder durch IP-Adresse bzw. DynDNS Domain ersetzen). Bei der Verwendung von SSL werden wir darauf hingewiesen, dass dem Zertifikat nicht getraut wird. Dieser Fehler kommt, da wir ein selbst signiertes Zertifikat nutzen und ist völlig in Ordnung. Nachdem wir uns mit dem im Schritt zuvor definierten Benutzernamen und Passwort eingeloggt haben, können wir unter Einstellungen (links) > Ordner den Pfad angeben, in dem die Downloads abgelegt werden sollen. Dabei sollte der absolute Pfad definiert werden, sprich der komplette Pfad zum Verzeichnis mit vorangestelltem Schrägstrich. Wie man ein USB-Speichermedium einbindet, beschrieb ich bereits in dem Artikel USB-Stick und USB-Festplatte einbinden.

Step 6

Zurück im Terminal können wir die aktuelle Instanz von SABnzbd mittels STRG + C beenden. Damit SABnzbd zukünftig unter dem richtigen Benutzer läuft, müssen wir in der folgenden Datei noch den Benutzernamen definieren, unter dem die Software laufen soll. Bei Raspbian heißt der Standard Benutzer pi.

sudo nano /etc/default/sabnzbdplus

ersetzen durch

Step 7

Abschließend können wir SABnzbd über folgendes Kommando ordentlich starten.

sudo /etc/init.d/sabnzbdplus start

Step 8 (optional)

Wenn SABnzbd beim Start des Raspberry Pis automatisch gestartet werden soll, ist es noch notwendig, folgenden Befehl auszuführen.

sudo update-rc.d sabnzbdplus defaults

Datei zum Download hinzufügen

Möchten wir eine Datei zum Download dem Usenet Client hinzufügen, so müssen wir im Webinterface oben rechts auf NZB hinzufügen klicken und anschließend eine .nbz Datei hochladen oder den Link zu dieser angeben. Nach dem Absenden des Formulars kann es sein, dass der Download nicht automatisch startet. Wenn dies der Fall ist, müssen wir noch auf das Start Symbol in der Zeile des Downloads klicken.

Das wars! Nun läuft unser Usenet Client SABnzbd auf dem Raspberry Pi und Dateien aus den Newsgroups können ganz einfach heruntergeladen werden.

Dir hat der Artikel gefallen?
Teile ihn mit deinen Freunden!
32 Antworten
  1. Markus says:

    Danke für das schöne howto
    Wäre nur schön gewesen was über die Usenet Provider zu schreiben. Welche es gibt oder was du empfehlen würdest. Kenne mich da noch nicht so aus. Soviel ich weis muss man bei jedem Anbieter Geld bezahlen um Zugang zum Usenet zu erhalten?
    Bin mir da auch was unsicher ob die auch alle „Seriös“ sind.

    Antworten
    • Jan Karres says:

      Vergleiche findet man reihenweise im Netz. Hat man einen Provider gefunden, dessen Tarif den eigenen Bedürfnissen entspricht (häufig Geschwindigkeitsgedrosselt), so kann man einfach mal nach dessen Namen mit „erfahrung“ googeln und man wird recht schnell fündig – und hat einen Tarif, der auch wirklich passt.

      Antworten
  2. Martin says:

    Gute Anleitung, auch wenn die Installation von SABnzbd nicht sehr schwer ist.

    Ich verwendete SABnzbd sehr lange auf meinem Pi. Allerdings hatte ich immer das Problem das unrar meinen Pi zu sehr beansprucht. Da kam es häufiger vor bei großen Dateien (mehrer GB) das der Pi einfach einen Abgang gemacht hat (auch wenn er auf 900MHz übertaktet war). Mittlerweile lade ich leider wieder die Files mit meinem PC herunter.
    Aber bei kleineren Dateien funktioniert das System mit dem Pi im Verbund mit einer Netzwerk Platte sehr gut.

    Interessieren würde mich nur mal ob jemand dieses Problem kennt und evtl. eine Lösung gefunden hat. Denn ich würde ansonsten meinen Pi auch gern wieder dafür einsetzen wenn das ganze stabiler laufen würde.

    Antworten
    • Jan Karres says:

      Dass der Raspberry Pi deutlich beansprucht wird mit unrar kann ich bestätigen, jedoch hab er sich bei mir noch nie verabschiedet. Dennoch braucht man Geldund.

      Antworten
  3. Markus says:

    Hallo hab leider ein paar Probleme.

    WARNUNG: Die folgenden Pakete können nicht authentifiziert werden!
    unrar-nonfree
    E: Einige Pakete konnten nicht authentifiziert werden.

    sudo: unable to resolve host cubie
    dpkg: Fehler beim Bearbeiten von unrar_4.1.4-1_armhf.deb (–install):
    Auf das Archiv kann nicht zugegriffen werden: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
    Fehler traten auf beim Bearbeiten von:
    unrar_4.1.4-1_armhf.deb

    dann habe ich die Weboberfläche mal gestartet. Beim letzten Schritt zum einrichten kommt folgendes.

    500 Internal Server Error

    The server encountered an unexpected condition which prevented it from fulfilling the request.

    Traceback (most recent call last):
    File „/usr/share/sabnzbdplus/cherrypy/_cprequest.py“, line 618, in respond
    cherrypy.response.body = self.handler()
    File „/usr/share/sabnzbdplus/cherrypy/_cpdispatch.py“, line 25, in __call__
    return self.callable(*self.args, **self.kwargs)
    File „/usr/share/sabnzbdplus/sabnzbd/wizard.py“, line 201, in four
    info[‚access_url‘], info[‚urls‘] = self.get_access_info()
    File „/usr/share/sabnzbdplus/sabnzbd/wizard.py“, line 219, in get_access_info
    addresses = socket.getaddrinfo(host, None)
    gaierror: [Errno -2] Der Name oder der Dienst ist nicht bekannt

    und möchte ich den Befehl ausführen
    sudo update-rc.d sabnzbdplus defaults
    kommt
    sudo: unable to resolve host cubie
    update-rc.d: using dependency based boot sequencing
    insserv: script pyload: service pyload already provided!
    wie kann ich das ändern? pyload hatte ich mal getestet aber möchte ich sonst nicht mehr benutzen.

    Hoffe um etwas Hilfe. Danke

    Antworten
    • Jan Karres says:

      Das sind gleich mehrere Fehler. Versuch doch mal die Paketliste und Pakete mit folgendem Befehl zu aktualisieren. Den Hostnamen musst du auch noch gültig anpassen. Wie das geht findest schnell via Suchmaschine. Dann solltest du schon einmal weiter kommen.

      sudo apt-get update && sudo apt-get upgrade

      Antworten
      • Markus says:

        habs heute nochmal auf nen anderen pi installiert mit neustem image.
        alles lief ohne ein problem dieser.
        hab fast die Vermutung das damals mein image ein defekt hatte

        Antworten
  4. Markus says:

    Hi,
    ist schon ne weile her als ich sabnzbd installiert hatte und hab es links liegen gelassen weil es nicht richtig lief.
    Hab mich nun nochmal dran gegeben und hab das Problem wenn ich die weboberfläche aufrufe werde ich nach Benutzer und Passwort gefragt.
    Leider hab ich das wohl vergessen.
    Gibs ne möglichkeit da nochmal ran zu kommen oder alles zurück zu setzten und neu einzugeben?
    Danke

    Antworten
  5. Paul says:

    Die Idee find eich genial. Aber die Downloadgeschwindigkeit ist katastrophal. Ich hab auf meinem iMac 12,5 MB/s down.
    Aber mein RasPi Model B nach Anleitung mit Raspbian schafft über LAN nur 1,2 MB/s.
    Das ist bei einem 1080p MKV Film mit 12GB = 3 Std. download + Ewigkeiten für das Entpacken.

    Im RasPi Forum gibt es eine sehr gute Anleitung[1]. Vor allem wie man das Ganze noch erweitert. Ich frage mich auch ob es schlecht ist, wenn man ExFAT verwendet. Das ist das einzige Dateisystem welches du nicht erwähnt hast, aber über alle OS hinweg funktioniert.

    Ich würde mich freuen wenn man dieses Tutorial ausbauen würde. =D

    [1] http://www.forum-raspberrypi.de/Thread-tutorial-sabnzbd-sickbeard-couchpotato-als-auto-downloader-auf-dem-raspberry

    Antworten
    • Jan Karres says:

      Die Anregung mit exFAT habe ich umgesetzt, auch wenn ich denke, dass der Raspberry Pi halt seine Leistungsgrenzen hat. Vielleicht noch etwas mehr übertakten, damit mehr geht.

      Die im Forum genante Software SickBeard und CouchPotato geht schon in eine Richtung, die ich hier in meinem Blog nicht behandeln möchte.

      Antworten
  6. Martin Auberg says:

    Habe mir testweise einen Banana Pi bestellt, der hat doppelt so viel RAM wie der Raspberry und hat außerdem zwei Kerne. Bin gespannt, ob es damit besser funktioniert.

    Antworten
  7. Jensen says:

    Ist der PI B+ denn performanter als eine NAS (Synology DJ212j) in Bezug auf sabnzbd

    Antworten
  8. AJ says:

    Hi Jan, danke erstmal für deine tollen HowTo´s. Die haben mir bisher sehr geholfen.

    Aktuell benutze ich den Raspberry Pi B mit Sabnzbd und TorrentSync. Bei kleinen Datenmengen ist auch alles prima. Allerdings versagt Sabnzbd beim Reparieren von Paketen jenseits der 30GB Marke. „Errno 12 – can´t allocate Memory“ Ich denke da ist der kleine Speicher das Problem. Und somit verabschiede ich mich von Raspberry, der ersetzt wird durch einen ODROID U3. Bin mal gespannt ob dieser die Datenmengen bewältigt.

    Grüße
    AJ

    Antworten
  9. mobiledouchebag says:

    Wie kann ich dann nach dieser Anleitung eine bestehende SABNZB Installation auf dem neusten Stand halten? Apt-get update funktioniert hier ja nicht. Die neuste Version runterladen und dann alle Einrichtungs-Schritte nochmal durchlaufen oder geht das auch einfacher?

    Antworten
  10. Markus says:

    nach der neuinstallation und aufsetzen eines vpn dienstes lief alles runt.
    jetzt läuft nichts mehr weder download noch ping.
    könnte vielleicht was mit dem vpn zu tun haben vermute ich

    wie kann ich den pi den jeden tag neu rebooten nach internetverlust?

    oder gehts nur über cronjob mit festeer zeit?

    Antworten
  11. Hans says:

    DANKE! Hat mir sehr geholfen. DANKE.
    Aber wie kann man unrar4* auf unrar5* updaten?

    Antworten
  12. Josef says:

    Hallo,
    die Version von apt-get ist die 0.6.15 – die aktuelle Version bei sabnzbd.org ist jedoch die 0.7.20. Kann mir jemand sagen, wie ich die aktuelle Version installieren/updaten kann?

    Antworten
  13. Mike says:

    Tolle Anleitung, gerade für mich als Anfänger eine echte Goldgrube 😀 Der Tipp um SABNZBD auf die aktuellste Version zu bringen funktioniert übrigens auch super!

    Was mich jetzt noch interessieren würde ist, wie man UNRAR, welches bei mir in der Version 4.10 installiert ist, auf die aktuellste Version updaten kann – gibt es da eine Möglichkeit?
    Ansonsten kann man nämlich keine RAR Archive entpacken die mit der Version 5.x gepackt wurden.

    Antworten
  14. Euro says:

    Ich bekomme einfach unrar nicht zum laufen. Habe alles wie beschrieben installiert und sogar die aktuelle Source gebaut und installiert. Sabnzbd gibt aber immer folgende Fehlermeldung in der Nachbearbeitung aus:
    Fehler „[Errno 8] Exec format error“ beim Ausführen von rar_unpack auf dateiname“
    Woran könnte das liegen?

    Antworten

Antworten

Kommentar verfassen

JanKarres.de © 2007-2018