Was Beziehung ist: Sinn und Unsinn.

24 Mai
24. Mai 2014

In der Jugend verändert sich der Körper bekanntlich sehr stark. Die psychischen Maße bilden sich aus, man wird geschlechtsreif und auch der Geist mach große Sprünge. Das alles ist durch einen natürlichen Hormoncocktail bedingt. Damit einher geht der Wunsch nach einer Beziehung. In welcher Form auch immer, ist es irgendwann normal, das Bedürfnis zu haben, jemandem nahezustehen und Zärtlichkeiten auszutauschen. Das Ganze ist bestimmt auch bei uns Menschen noch sehr von dem Fortpflanzungstrieb gesteuert, doch was ist Beziehung eigentlich konkret und stiftet sie rational gesehen Sinn?

Vielleicht eine etwas eigenartige Frage, da es ein Bestandteil des Lebens ist. Etwas so Normales. Doch genau über solche Dinge, die alltäglich sind, mache ich mir immer wieder Gedanken. Es kann natürlich sein, dass ich hier und heute etwas schreibe, worüber ich in ein paar Jahren selbst lache, da ich dann auf dem Gebiet mehr Erfahrung gesammelt habe. Vielleicht auch nicht. Ihr könnt mir gerne am Ende des Artikels eure Meinung zu dem Thema da lassen!

Was Beziehung ist.
Zunächst denke ich, sollte man einmal definieren, was eine Beziehung persönlich betrachtet ist. Dabei gehe ich von einer partnerschaftlichen Beziehung aus, als welche man das Wort im allgemeinen Sprachgebrauch verwendet. Mit einem Freund diskutierte ich länger darüber, was der Unterschied zwischen einer Freundschaft und einer Beziehung ist. Klingt aufs erste vielleicht auch etwas absurd, aber ich denke ein so großer Unterschied existiert da gar nicht. Einen Freund bzw. eine Freundin (im freundschaftlichen Sinne) mag man, man hat meist ein gemeines Interesse, das einen immer wieder zusammenführt. Natürlich versteht man sich mit den Freunden meist prima und bei langjährigen Freunden kennt man den Anderen so gut, dass man sich häufig blind versteht und zugleich auch einschätzen kann, wenn dem Anderen etwas auf der Seele liegt. Auch sollte man sich auf das Gegenüber verlassen können. Bei einer Beziehung denke ich, sollten all diese Faktoren auch gegeben sein – am besten noch etwas intensiver wie bei Freunden. Das was bei einer Beziehung meines Erachtens nach lediglich noch dazu kommt, ist die gegenseitige körperliche Zuneigung. Sprich, dass man das Gegenüber so anziehend findet, dass man (im Unterbewusstsein vorausgesetzt) sich vorstellen kann, sich mit diesem fortzupflanzen.

Sinn.
Nachdem ich für mich nun definiert habe, was Beziehung ist, stellt sich die Frage, welchen Sinn es hat, mit jemandem eine Beziehung zu führen. Gehen wir vom Biologischen aus, so steht die Chance auf Fortpflanzung im Fokus. Doch das sollte in einer Gesellschaft wie der unseren nicht immer der zentrale Punkt sein. Viel mehr Wert, denke ich, ist das Gefühl von Glück und Geborgenheit bei dem Anderen zu verspüren. Außerdem gewinnt man damit, zumindest im besten Fall, jemanden mit dem man über alles Reden kann, was einem auf dem Herzen liegt. Und auch jemanden, mit dem man seine Freizeit verbringen möchte – jemand, der einem Sinn im Leben gibt.

Unsinn.
Eine Beziehung kann, muss aber nicht immer schön sein, denn wenn es zu Meinungsverschiedenheiten kommt, spielen ganz schnell viele Gefühle mit. Gefühle, die das eigentliche Problem in der sachlichen Ebene überdecken und häufig bei beiden Seiten Schmerz verursachen. Und an dem Punkt sind wir wieder bei der Fragestellung, was Beziehung ist: In meinen heutigen Augen ist dies etwas mehr als eine richtig Freundschaft, mit dieser gewissen Zuneigung zueinander, die jedoch auch diesen potenziellen Zündstoff mit sich bringt. Die Frage, die sich daraus für mich ergibt: Steht der Wert dieses Glücksgefühls, welches bei einer Freundschaft bestimmt nicht so ausgeprägt ist, im Verhältnis zu dem Risiko, dass man eingeht für den Fall, dass es eben nicht gut geht und ein Loch von Herzschmerz hinterlässt? Muss es nicht, da sich eine Beziehung auch ganz einfach beidseitig wieder auseinanderleben kann – wobei dies meinen Beobachtungen nach eher die Ausnahme ist.

Resümee.
Was ziehe ich also aus diesem Gedankenspiel? Ich denke eine Beziehung sollte nicht auf Oberflächlichkeit und folglich nur äußere Werte basieren. Das körperliche Erscheinungsbild des Anderen sollte natürlich schon gefallen, jedoch denke ich, liegt der größere Wert in einer zwischenmenschlichen, einer innerlichen, Verbundenheit, denn nur dies kann meiner Meinung nach den Sinn einer Beziehung langfristig erfüllen und zu dem Gefühl von Glück führen.

Dir hat der Artikel gefallen?
Teile ihn mit deinen Freunden!
2 Antworten
  1. Max says:

    Da es jetzt schon etwas spät ist, verzichte ich mal auf meine Gedanken, aber was ich sagen kann: über den Raspberry Pi bin ich her gekommen und bin auch hier hängen geblieben. Sehr schöner Text. 🙂 Das war wirklich eine wertvolle Meinung!

    Antworten
  2. Thomas says:

    Geht mir genauso. Habe nach Raspberry Pi port fritzbox gegoogelt, und bin nach ein paar klicks durch deine Blog-Posts hier gelandet. Top! (Natürlich auch sofort AdBlocker ausgemacht 😉 )

    Antworten

Antworten

Kommentar verfassen

JanKarres.de © 2007-2017