Rückblick: Mein persönliches Jahr 2014

30 Dez
30. Dezember 2014

Das Jahr 2014 war für mich ein Jahr in dem sich so einiges verändert hat. Das Netzkind, das in diesem Blog schreibt, begann etwas aus dem Netz auszubrechen, und dadurch in eine weitere Netzwelt, auch YouTube genannt, einzutauchen. Aber auch in der Einstellung zu einigen Dingen des Lebens hat sich im Laufe des Jahres bei mir etwas verändert.

Wie vergangenes Jahr und zum Geburtstag dieses Blogs habe ich wieder mal einen Podcast aufgenommen in dem ich einen Rückblick auf mein ganz persönliches Jahr 2014 gebe. Ob für euch als Leser aus dem Netz, die neben meinen Artikeln auch an meiner Person interessiert sind, Menschen die ich persönlich kennenlernen durfte oder auch nur für mich als Rückblende – in jedem Fall nehme ich mir die Zeit einfach mal ein paar Worte zu verlieren.

In dem Podcast nehme ich wieder Rückbezug auf den Podcast 3 Jahre JanKarres.de als Blog, den ihr euch ggf. folglich zuvor noch reinziehen solltet 😉

Den Podcast beginne ich mit etwas Schule (1:10), die seit dem Sommer einiges an Zeit in Anspruch nimmt, da dieses mein (endlich) letztes Schuljahr ist.

Dann springen wir zum Beginn des Jahres und einer Entwicklung, die das ganze Jahr andauerte (2:45). Vor einem Jahr war mir mein äußeres Erscheinungsbild noch recht gleichgültig, doch heute sieht das doch ein ganzes Stück anders aus. Das hat unter anderem auch mit meinem YouTube Kanal SoBehindert (7:05) zu tun, den ich im August eröffnete. In den paar Monaten seit Beginn des Projektes erkenne ich schon eine deutliche Entwicklung, die ich vor der Kamera machte und mache. Außerdem entwickelt sich der Kanal von der Reichweite her prima und ich durfte Leute kennenlernen, die ich zu Beginn des Sommers nicht vermocht habe persönlich(er) kennenzulernen. Dank TubeMunich und Steve, der in diese lokale YouTuber Gruppe viel Zeit investierte, durfte ich dieses Jahr auch einige echt nette Jungs und Mädels kennenlernen, bei denen ich das Gefühl habe, dass diese auf Grund der gleichartigen Interessen mit mir auf einer Wellenlänge sind.

Meine Beziehung zu Instagram und WhatsApp (12:20), die ich nach wie vor nicht allzu gerne habe, veränderte sich im Laufe des Jahres auch noch. Nicht zu vergessen ist auch Twitter, das sich für mich noch einmal zu einem Wert entwickelte.

Dann blicken wir auf die Entwicklung des Blogs in Zahlen zurück (15:30). Kurz zusammengefasst: Die Besucherzahlen sind im Laufe des Jahres nicht mehr so sehr wie in den vergangenen Jahren gestiegen, dafür habt ihr, die den Blog lesen, diesen öfter besucht. Außerdem hat dieses Jahr im Blog Affiliate Marketing (16:35) Einzug gehalten, welches ich bislang deutlich unterschätze.

Das Jahr 2014 brachte bei mir jedoch nicht immer mehr, sondern auch weniger: Benachrichtigungen abschalten (18:00), so könnte man ein Motto meiner vergangenen Monate nennen.

Außerdem habe ich mich weiterhin mit der Person Steve Jobs beschäftigt (20:25), dessen Art mich immer mehr fasziniert und von dessen Denkweisen man sich, meiner Meinung nach, doch so einiges abschauen kann.

Schlussendlich habe ich das Jahr über auch etwas die Orientierung verloren wer ich bin und was ich eigentlich möchte (22:20). Ich habe mich in den vergangenen Jahren mit so einigen Themen und Medienbereichen beschäftigt, die mir enorm viel Spaß bereiteten, was jedoch so langsam dazu führt, dass ich nicht mehr weiß auf was ich mich konzentrieren soll. Trotzdem habe ich einen Plan für 2015 (24:05) und möchte euch darauf einen kleinen Ausblick geben. Auch hinsichtlich dessen, was in diesem Blog im kommenden Jahr folgen wird.

Das war dann mein Rückblick auf ein schönes Jahr und damit bleibt mir nur noch uns Allen ein wundervolles 2015 zu wünschen 🙂

Dir hat der Artikel gefallen?
Teile ihn mit deinen Freunden!
3 Antworten
  1. Hans Peter says:

    Hallo Jan,

    vielen Dank für deinen tollen Blog, bitte mach weiter so – wirklich alle Themen sind interessant und ich freue mich jedes Mal darüber wenn du etwas postest.

    Auch dir wünsche ich einen guten Start ins neue Jahr!

    Antworten
  2. Adriaan says:

    Darf man fragen wie das Buch heißt?

    Antworten

Antworten

Kommentar verfassen

JanKarres.de © 2007-2018