Raspberry Pi: Modellaufbau einer Hausautomation mit GPIO und Sensoren

14 Feb
14. Februar 2015

Im Rahmen einer Projektwoche in unserer Schule, bei der wir uns mit einem bestimmten Thema beschäftigen, habe ich die schulische Anforderung mit meinem Interesse für den Raspberry Pi verbunden.

Unter dem Überthema Zukunft haben wir uns in der Projektgruppe IT und Kommunikation mit Hausautomationen beschäftigt. Dabei haben wir uns mit den allgemeinen Möglichkeiten der Hausautomationen über FHEM auf dem Raspberry Pi befasst. Da wir natürlich keine Hausautomation in der Schule bauen konnten, bauten wir mit einem Breadboard (Aussprache sollte ich noch üben ;)), T-Cobbler, Jumper Wires, LEDs und Sensoren ein Model auf, wodurch wir uns mit GPIO und Ansprache von Sensoren auf dem Raspberry Pi beschäftigten konnten.

Im Video ist das aufgebaute Modell zu sehen und zu den genannten Themen mit denen wir uns beschäftigt haben werden in den kommenden zwei Wochen vier (etwas längere) Artikel im Blog erscheinen.

Dir hat der Artikel gefallen?
Teile ihn mit deinen Freunden!
2 Antworten
  1. Heiko Schäfer says:

    Sehr guter Artikel bin mal gespannt darauf wie Flitzbogen möchte das nachbauen, wenn ihr das schon habt bitte ich auch um die „gipo Datei“ inklusive welche Komponenten ihr verwendet habt .
    Bei bedarf möchte ich einen Rollladen damit auch ansteuern 🙂

    Antworten

Antworten

Kommentar verfassen

JanKarres.de © 2007-2018