Raspberry Pi: Vergessenes Passwort zurücksetzen

13 Jun
13. Juni 2015

Den Raspberry Pi gekauft, eingerichtet, mit einem sicheren Passwort versehen und dann doch länger nichts mit ihm gemacht? In der Raspbian Distribution hat der Standard-Benutzer pi das Passwort raspberry. Ärgerlich ist es jedoch, wenn man dann das persönlich gesetzte Passwort für den System-Benutzer vergessen hat und man sich folglich nicht mehr an dem Einplatinencomputer anmelden kann. Es gibt jedoch Möglichkeiten das vergessene Passwort auf dem Raspberry Pi unkompliziert zurückzusetzen. Wie dies zu bewerkstelligen ist, erkläre ich im folgenden Artikel.

Voraussetzung: Raspbian oder vergleichbare Distribution installiert und physikalischen Zugriff auf den Raspbery Pi

Step 1

Zunächst müssen wir die SD-Karte bzw. microSD-Karte aus dem Raspberry Pi entnehmen und diese in einen Kartenleser einlegen. In der Übersicht der Datenträger des Computers sollten wir eine Partition namens boot finden, welche geöffnet werden muss.

Step 2

Auf dem Datenträger findet man unter anderem die cmdline.txt Datei, welche wir mit einem gewöhnlichen Texteditor öffnen müssen. Unter Windows dürfen wir jedoch nicht Notepad verwenden, da dieses Programm Probleme verursacht. Ich empfehle für Windows Nutzer Notepad++. Am Ende der ersten Zeile in der Datei müssen wir folgende Passage eintragen. Sie darf nicht in einer eigenen Zeile stehen! Diese bewirkt, dass wir beim nächsten Start des Raspberry Pis ohne die Eingabe eines Passwortes eine Shell als root-Benutzer haben.

Step 3

Wir können nun die SD-Karte einlegen und den Raspberry Pi mit angestecktem Monitor wie auch Tastatur starten. Nachdem der kleine Rechner gebootet ist und keine neuen Meldungen mehr erscheinen müssen wir folgende Kommandos ausführen. Daraufhin können wir ein neues Passwort definieren, welches wir zweimal eingeben müssen.

mount -o remount,rw /
passwd pi

Damit die Einstellungen übernommen werden und wir zum Login kommen, müssen wir folgendes Kommando eingeben.

sync
exec /sbin/init

Step 4

Der Raspberry Pi kann nun vom Strom getrennt werden und wir entfernen den in Step 2 eingefügten Code wieder aus der cmdline.txt Datei.

Das vergessene Passwort auf dem Raspberry Pi wurde damit zurückgesetzt bzw. ein neues Passwort gesetzt und das Basteln kann weiter gehen!

Dir hat der Artikel gefallen?
Teile ihn mit deinen Freunden!
6 Antworten
  1. Sascha F. says:

    Versuche mal folgendes: SD Karte entnehmen, cmdline.txt am ende „single“ eintragen. Somit wird man Automatisch als root angemeldet ( Falls der Root wohl kein PW hat ). Somit kann man ganz normal das PW des Users ändern.

    Antworten
  2. Roland says:

    Hallo zusammen,

    danke für die Beschreibungen, gerne würde ich sie ausprobieren, kann aber die Boot Partition leider nicht mehr finden… Habt Ihr einen Tipp wie ich die cmdline.txt finde?

    Beste Grüße aus Köln!

    Roland

    Antworten
  3. Frank says:

    Bei hat dieser Tipp Nichts gebracht. Ich habe da letzte Image: Raspbian STRETCH WITH DESKTOP Release date:2017-08-16 installiert und kam in den Desktop ohne PW aber konnte es nicht ändern.

    So propierte ich die obigen Tipps, aber bekam folgende Fehler anzeigt:

    0: can’t access tty: job control turned off.

    Dann habe ich die Tipps von https://www.raspberrypi.org/forums/viewtopic.php?t=88621 befolgt.

    Das einzige was mir schlussendlich geholfen hat, war die Dinge aus der cmdline.txt wieder raus löschen und den Raspi zum Desktop booten zu lassen und ein Terminal Fenster aufzumachen und mit sudo su und folgendem passwd pi und neu setzen des Passwortes.

    Antworten
  4. Aloha says:

    Hallo,
    bei mir funktioniert diese Lösung nicht.
    Wenn ich „init=/bin/sh“ anhänge, sieht der Inhalt der Datei „cmdline.text“ so aus:
    „…dev/mmcblk0p6 ro rootfstype=ext4 rootwait quiet init=/bin/sh“,
    aber der Startvorgang bleibt hängen. Hier was auf dem Schirm steht:

    [ 0.000000] timer_set_mode: unhandled mode:1
    [ 0.000000] timer_set_mode: unhandled mode:3
    [ 0.664693] bcm2708_gpio: bcm2708_gpio_probe c06eeb08
    [ 1.388774] drivers/rtc/hctosys.c: unable to open rtc device (rtc0)
    sh: cannot set terminal processgroup (-1): Inappropriate ioctl for device
    sh: no job control in this shell
    sh-4.2# [ 9.489188] usbhid 1-1.3.4.1:1.0: can’t add hid device: -32

    Woran kann das liegen?
    Mit freundlichen Grüssen

    Antworten
    • peka says:

      versuche das mal in die command.txt ans Ende zu setzen, hat mir geholfen …

      quiet splash plymouth.ignore-serial-conssoles init=/bin/sh

      Antworten

Antworten

Kommentar verfassen

JanKarres.de © 2007-2018