Summify bündelt die Informationsflut

18 Sep
18. September 2011

Ich lese gerne und ich denke auch recht viel über IT und weltliche Nachrichten. Doch es gibtTage, an denen ist die Zeit knapp, oder – wie beim Tod von Steve Jobs – liest man alles drei- und vier-mal. Abhilfe schafft der Webservice Summify (inzwischen offline).

What is Summify? from Team Summify on Vimeo.

Bei Summify trägt man seine Lieblings-Blogs und Seiten ein, lässt Summify auf Facebook, Twitter und Co. zugreifen. Aus all diesen Daten errechnet sich Summify dann, was der wichtigste Content des Tages ist. Den für dich wahrscheinlich wichtigsten Content kannst du dir dann nicht nur auf der Webseite des Services ansehen, sondern auch per eMail und/oder Twitter zusenden lassen. Du kannst einstellen, wie viele wichtige Nachrichten angezeigt werden sollen, wie oft und wann diese erneuert werden. Auch kann man entscheiden, ob die Liste der Nachrichen mit deinen Freunden auf Facebook geteilt werden soll und wer diese einsehen darf.

Für mich persönlich ganz praktisch. Auch an Tagen an denen eigentlich Zeit zum Lesen wäre, denn bei zwölf Blogs die man “täglich liest”, liest man öfter nur die Überschriften und verpasst damit viele interessante Informationen.

Update vom 26. Juni 2012: Seit gestern ist Summify leider geschlossen. Näheres unter https://jankarres.de/2012/06/r-i-p-summify/

Dir hat der Artikel gefallen?
Teile ihn mit deinen Freunden!
1 antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] News: Im September letzten Jahres stellte ich hier Summify vor. Ein Dienst, der deine Nachrichten nach Relavanz sortieren konnte. Im […]

Antworten

Kommentar verfassen

JanKarres.de © 2007-2018