Raspberry Pi: Kamera Modul mit Motion Tracking

26 Dez
26. Dezember 2013

Mit dem Kamera Modul für den Raspberry Pi wurde ein Stück Hardware vorgestellt mit dem man viel spielen kann. Möchte man nur Bilder bzw. Videos aufnehmen, wenn sich auf dem aufgenommenen Bildbereich etwas bewegt, so kommt sogenanntes Motion Tracking zum Einsatz. Längere Zeit war dies mit dem Raspberry Pi Kamera Modul nicht möglich. Jedoch hat dozencrows ein Fork der Software Motion veröffentlicht, welche mit dem Kamera Modul zurechtkommt. Im Folgenden erkläre ich wie man Motion Tracking für das Raspberry Pi Kamera Modul installiert und einrichtet, sodass am Ende kurze Videos aus Bildern zusammengesetzt aufgenommen werden.

Voraussetzung: Raspbian oder vergleichbare Distribution installiert, welche aktuell ist wie auch angeschlossenes und in raspi-config aktiviertes Kamera-Modul

Step 1 (optional)

Wenn gewünscht, sollten wir zunächst das Licht, welches leuchtet, wenn man mit dem Raspberry Pi Kamera Modul aufnimmt, deaktivieren. Dazu müssen wir in der Datei /boot/config.txt einen Parameter setzen und anschließend den Raspberry Pi neustarten.

sudo nano /boot/config.txt

Anschließend folgenden Befehl ausführen

sudo reboot

Step 2

Darauffolgend müssen wir einige Software Pakete installieren, welche Motion benötigt. Motion selbst installieren wir nicht über den Paketmanager, da wir die angepasste Version von dozencrows benötigen.

sudo apt-get install ffmpeg libav-tools libavcodec53 libavdevice53 libavfilter2 libavformat53 libavutil51 libdc1394-22 libdirac-encoder0 libgsm1 libmp3lame0 libmysqlclient18 libopencv-core2.3 libopencv-imgproc2.3 libpostproc52 libpq5 libraw1394-11 libschroedinger-1.0-0 libspeex1 libswscale2 libtheora0 libva1 libvpx1 libx264-123 libxvidcore4 mysql-common libjpeg62 screen

Step 3

Nun laden wir die bereits kompilierte, von dozencrows angepasste, Version von Motion herunter. Der aktuelle Downloadlink steht im Git Repository des Projektes.

wget https://www.dropbox.com/s/xdfcxm5hu71s97d/motion-mmal.tar.gz
tar zxvf motion-mmal.tar.gz
sudo mv motion /usr/local/bin/

Step 4

Wir erstellen nun einen Ordner samt Unterordner für alle Dateien, die seitens Motion benötigt bzw. erzeugt werden und verschieben die Config in diesen Ordner.

mkdir /home/pi/motion
mkdir /home/pi/motion/video
sudo mv motion-mmalcam.conf /home/pi/motion/motion-mmalcam.conf
cd motion

Step 5

Wir müssen nun die Konfigurationsdatei von Motion anpassen. Dabei ersetzen wir die Zeilen aus der ersten Box jeweils durch die Zeilen in der zweiten Box. Die in dieser Anleitung angepassten Werte sind so gesetzt, dass das Motion Tracking funktioniert. Jedoch ist es auf jeden Fall empfehlenswert, sich auch die anderen Werte anzusehen, da man einiges mehr ein-, aus- und umschalten kann.

sudo nano motion-mmalcam.conf

ersetzen durch

Step 6

Jetzt können wir Motion schon mittels folgenden Kommandos starten.

sudo motion -c /home/pi/motion/motion-mmalcam.conf

Motion läuft nun auf dem Raspberry Pi. Das System nimmt Bilder auf, sobald sich in dem aufgenommenen Bildbereich etwas bewegt und fügt diese zu einem Video zusammen. Diese Videos findet man in dem Verzeichnis /home/pi/motion/video. Das Video besteht aus max. 4 Frames pro aufgenommener Sekunde (ein höherer Wert führt meiner Erfahrung nach zu Ausfällen/Lags) und hat eine Auflösung von 1024×576 Pixel.

Möchte man nun noch, dass Motion automatisch beim Hochfahren des Raspberry Pis gestartet wird, so muss man folgenden Schritt noch beachten.

Step 7 (optional)

Wir legen einen Screen von Motion in eine Crontab, die beim Start des Raspberry Pis ausgeführt wird. Dies bewerkstelligen wir, indem wir folgende Zeile in eine neue Zeile am Ende des Crontab Files schreiben.

crontab -e

Aufnahme stoppen

Mittels des folgenden Kommandos können wir die Aufnahme mit Motion Tracking wieder stoppen.

screen -S Motion -X quit

Fertig! Motion ist eingerichtet, nimmt auf und startet automatisch. Viel Erfolg beim Beobachten!

Dir hat der Artikel gefallen?
Teile ihn mit deinen Freunden!
121 Antworten
  1. vincent says:

    Hallo Jan,

    sehr guter Beitrag. Bei dem Ausgabefile oder bei der motion-mmal.conf hat sich der Fehlerteufel eingeschlichen.
    Wenn der Ausgabepfad unter /home/pi/motion/video sein soll, dann muss auch in der conf „target_dir /home/pi/motion/video“ sein.

    Gruss
    Vincent

    Antworten
  2. Jürgen says:

    Hallo Jan,

    erst mal Danke für Deine tollen Anleitungen! Bin quasi ein Raspberry Frischling!
    Hätte nur schnell bzgl. dem crontab eine Frage…. Wo muss ich diesen Eintrag machen?? Unterhalb der letzten Zeile m h dom mon….???

    Antworten
    • Jan Karres says:

      Am Ende der Datei einfach in die letzte Zeile.

      Antworten
      • Mario says:

        Hy,

        Tolle Anleitung, funktioniert soweit alles, bis auf die Autostart Sache,
        starte es einfach nicht,
        Woran könnte das liegen?
        Danke im Voraus

        mfg

        PS:habe auch versucht via /etc/rc.local,
        Da bekomme ich jedoch beim Start Permission denied,

        Antworten
        • Jan Karres says:

          Was für Ausgaben erhälst du denn, wenn du folgende Kommandos im Terminal ausführst?

          screen -S Motion -dmS sudo motion-mmal -c /home/pi/motion/motion-mmalcam.conf
          screen -ls

          Antworten
  3. bauerbyter says:

    Heiho,
    vielen Dank für deine Anleitung hat mir sehr geholfen.
    Allerdings habe ich ein kleines Problem obwohl max_movie_time auf 0 oder 600 oder sonst was steht macht der bei mir immer sehr viele kleine Avis (zwischen 500 und 5000kb) weißt du an was das liegt?
    Vielen Dank schon einmal!

    Antworten
    • Jan Karres says:

      Der Parameter max_movie_time denke ich wird da nichts bringen, da er ja lediglich die maximale Zeit pro Datei beschreibt. Jedoch konnte ich auf die Schnelle auch keinen passenden Parameter finden…

      Antworten
  4. gerald says:

    hallo jan
    ich betreibe meinen raspberry schon eine ganze weile nach deinen anleitungen. es läuft auf meinem pi immer alles so wie hier beschrieben und ich bin sehr zufrieden. danke.

    wäre aber schön, wenn du hier noch dazu schreibst wie man das ganze wieder stopt ohne zu rebooten.

    Antworten
  5. Uwe says:

    Hallo Jan,

    ich habe glaube ich alles soweit geschafft einzurichten. Nur nach dem Start von Motion, wenn ich ein wenig vor der Kamera rumzapple, erhalten ich kein Video in dem Video Ordner.

    im Logfile steht folgendes:
    [0] [ERR] [ALL] [Jan 27 10:04:14] main: Thread 1 – Watchdog timeout, trying to do a graceful restart
    [0] [ERR] [ALL] [Jan 27 10:05:14] main: Thread 1 – Watchdog timeout, did NOT restart graceful,killing it!
    [0] [ALR] [VID] [Jan 27 10:05:14] MMAL Camera cleanup

    irgendwelche Ideen wo ich hier einen Fehler mache?

    Danke Dir und Gruß

    Uwe

    Antworten
  6. spanguel says:

    Servus!

    Nette Anleitung.
    Hatte mit der Cam ein paar Probleme, da sie nicht als /dev/video0 vorhanden war.
    Dank der bearbeiteten Version von Motion hat das alles einwandfrei funktioniert.

    Was mir allerdings nicht so ganz gefällt, ist die lösung mit dem cronjob und screen.
    Warum denn das ganze?

    Im Config File gibt es die Möglichkeit motion als daemon zu starten.
    einfach: daemon on
    einstellen.

    somit braucht man dann eigentlich nur ein kleines script erstellen, welches bei start den Befehl mit dem Pfad zur config zeigt und bei einem stop einfach ein „killall motion“
    Sofern man nicht mehrere Instanzen verwendet…

    Antworten
    • Jan Karres says:

      Wäre natürlich eine Möglichkeit. Die andere Variante geht aber unabhängig von der Daemon der Anwendung, weshalb ich diese ganz gerne verwende.

      Antworten
  7. Udo says:

    Hallo Jan
    Da ich noch ein Neuling bin habe ich eine Frage
    das Licht bleibt nicht dauerhaft an der Kamera aus obwohl ich es so gemacht habe wie oben beschrieben muß vor die 1 ein Rautezeichen ansonsten war der beitrag sehr hilfreich für mich

    Antworten
  8. Holger says:

    Hallo Jan,

    herzlichen Dank für die tolle Anleitung. Hat alles super geklappt. Könntest du vielleicht noch als Thema aufnehmen wie man per Webbrowser auf die Cam kommt um sich ggf. Live Bilder zu holen? Wenn ich [ IP Adresse des Raspberry:8081] eingebe bekom ich immer “ Seite kann nicht angezeigt werden“ Was mach ich falsch?

    Antworten
    • Jan Karres says:

      Habe ich beim Schreiben des Artikels versucht, jedoch bekam ich dieses Feature net lauffähig.

      Antworten
    • spanguel says:

      Hallo Holger,
      Hallo Jan,

      Ich habe anfangs mit den Live-Bildern ebenfalls Probleme gehabt,
      bis ich drauf gekommen bin, dass es nur unterm Google-Chrome nicht funktioniert.

      Der Stream über vlc und Firefox funktioniert bei mir ohne Probleme!

      Für den Google-Chrome habe ich ebenfalls ein Workaround gefunden.
      Wenn du einen Webserver installierst (apache2), brauchst auf die Website nur das IMG einbinden. Chrome aktualisiert dieses auch.
      Beispiel:

      Somit kann es der Chrome auch.
      Zusatz: VLC am Handy funkt bei mir leider auch nicht. Benutze Firefox dafür.

      Antworten
  9. Björn says:

    Hallo Jan, generell sehr gute Anleitung hier jedoch lässt sich Motion von mir nicht wieder stoppen. Wir haben alles so übernommen wie du es geschrieben hast … brauchen hilfe!! 🙁

    Antworten
  10. Steffen says:

    Hallo Jan,

    auch hier komme ich nicht weiter …

    bei der Eingabe von
    „sudo mv motion-mmalcam.conf /home/pi/motion/motion-mmalcam.conf“
    kommt folgende Fehlermeldung:
    mv: cannot stat motion-mmalcam.conf: No such file or directory

    Ich verzweifle so langsam …

    Herzlichen Dank schonmal für Deine Hilfe

    Steffen

    Antworten
    • Steffen says:

      Das obige Problem habe ich nun gelöst:

      Nun kommt bei der Eingabe von:
      sudo motion-mmal -c /home/pi/motion/motion-mmalcam.conf

      sudo: motion-mmal: command not found

      Kann mir hier jemand helfen? Ich versuche schon den ganzen Tag diese Scheiße zum laufen zu bringen, wieso klappt das bei allen und nicht bei mir??? Ich glaube ich schicke den Mist wieder zurück ;(

      Antworten
    • Jan Karres says:

      Dann hast du wohl irgendwie nicht das entpackt, was du entpacken solltest (Step 3). Ansonsten wäre die Datei nämlich da.

      Antworten
      • Denz says:

        Hallo! Danke erstmal an Jan. Tolle Seite!

        Ich gehe davon aus, dass er alles richtig gemacht hat. Allerdings gibst du im Tutorial folgendes mv Kommando an:
        „sudo mv motion /usr/local/bin/motion-mmal“

        Wenn man wie Steffen dann versucht motion über
        „sudo motion-mmal -c /home/pi/motion/motion-mmalcam.conf“ aufzurufen, findet er das Kommando nicht, da motion-mmal ein Ordner ist. (raspbian hat einen Ordner namens „motion-mmal“ angelegt und nicht die Datei „motion“ in „motion-mmal“ umbenannt.

        Lösung:
        Entweder zum aussführen nach der obigen Anleitung
        „sudo /usr/local/bin/motion-mmal/motion -c /home/pi/motion/motion-mmalcam.conf“
        eingeben

        oder bei Step 3 den mv Befehl wie folgt korrigieren
        „sudo mv motion /usr/local/bin/“

        Antworten
  11. Dirk says:

    Ich habe ein ähnliches Problem wie Steffen. Wenn ich versuche motion-mmal auszuführen, bekomme ich folgende Meldung:
    sudo: unable to execute /usr/local/bin/motion-mmal: No such file or directory
    obwohl die Datei dort vorhanden ist.

    pi@raspberrypi /usr/local/bin $ ls -l
    insgesamt 304
    -rwxr-xr-x 1 pi pi 308384 Nov 17 19:05 motion-mmal

    Antworten
  12. Oliver says:

    Hallo Jan.
    Vielen Dank für Deine tollen Anleitungen. Diese haben mir als Linux-Laie schon sehr viel geholfen.

    Die Kamera funktioniert soweit.

    Allerdings habe ich aktuell das Problem, dass die Kamera nach einem Reboot über Cron nicht gestartet wird (RASPBMC). Wenn ich den Befehl „screen -S Motion -dmS sudo motion-mmal -c /home/pi/motion/motion-mmalcam.conf“ nach dem Reboot auf der Konsole eingebe, startet die Kamera ganz normal und beginnt mit dem Motion-Detect. Nur über cron will das nicht klappen.

    Kann es sein, das nach einem reboot cron zu früh startet und dann motion-mmal noch nicht zur Verfügung steht?

    Antworten
    • spanguel says:

      Ich glaub der Cronjob findet die motion-mmal nicht.. versuchs mal mit nem gesamten pfad:
      /usr/local/bin/motion-mmal -c /home/pi/motion/motion-mmalcam.conf

      Ansonsten: Was sagt der Cronjob für einen Fehler?
      Wenn du keinen mta auf smtp eingestellt hast, solltest du eine fehlermeldung auf /var/mail/root bekommen haben.
      Falls da was drinnen ist, poste das mal.

      Antworten
      • Oliver says:

        Super, Danke Dir recht herzlich.

        Das wars. Habe gestern bis 02:30 Uhr rumprobiert und auf die einfachsten Sachen kommt man einfach manchmal nicht.

        Ein Log unter /var/mail/root war nicht zu finden und die syslog sah für mich als Laie eigentlich auch gut aus.

        Mar 3 02:30:23 raspbmc motion-mmal: [-1243135136] [NTC] [ALL] conf_load: Processing thread 0 – config file /home/pi/motion/motion-mmalcam.conf
        Mar 3 02:30:23 raspbmc motion-mmal: [-1243135136] [NTC] [ALL] motion_startup: Motion mmaltest Started
        Mar 3 02:30:23 raspbmc motion-mmal: [-1243135136] [NTC] [ALL] motion_startup: Logging to file (/home/pi/motion/motion.log)

        Hier die richtige syslog-Ausgabe.

        2 23:39:56 raspbmc cron[1692]: (CRON) INFO (pidfile fd = 3)
        Mar 2 23:39:56 raspbmc cron[1693]: (CRON) STARTUP (fork ok)
        Mar 2 23:39:56 raspbmc cron[1693]: (CRON) INFO (Running @reboot jobs)
        Mar 2 23:39:57 raspbmc CRON[1696]: (root) CMD (screen -S Motion -dmS sudo motion-mmal -c /home/pi/motion/motion-mmalcam.conf)

        Antworten
  13. Bastian says:

    Vielen Dank für die Anleitung, hat sofort geklappt!

    Antworten
  14. pascal says:

    Hallo Jan,
    danke sehr fuer die Anleitung. Es hat gleich funktioniert. Ich werde es erstmals als Überwachung für unseren kleinen Hund (und Tierschen neben dem Haus) einsetzen.
    Gibt es ein video programm um die Dateien direkt anzuschauen im PI ? (ich logge mich ins PI drin mit putty bzw. ssh). ich habs versucht mit „mplayer dateinamen.avi“ aber es ging nicht.

    Meine nächste (extra aber PrioB) Wuensche sind..
    1. Dateien über ftp an /ftp://fritz.box/SanDisk-Cruzer-01/videofiles kopieren (USB Memory auf meinem Fritzbox); dann können die Familienmitglieder sich die Daten holen mit midnightcommander und anzeigen auf laptop / fernseher etc..
    2. erfolgreiche transferierte Dateien löschen
    3. mail an „mich@hotmail.com“ schicken sobald etwas aufgenommen wurde (=eine neue Datei wurde genereriert) und welche Grösse die Datei hat (dann spare ich mich die Zeit anzuschauen ob eine Datei erzeugt wurde)
    Ich freue mich auf jeden Hinweis.
    Ich starte aber sofort die Suche nach Anleitungen im Internet.

    Antworten
    • Jan Karres says:

      Ehrlich gesagt würde ich dir eher empfehlen die Videodateien an einem anderen Gerät als den Raspberry Pi anzusehen, da dieser ja für das Motion Tracking stabil laufen sollte. Übertrage kannst du die Dateien unter Windows z.B. mit WinSCP. Vergleichbare Software gibts natürlich auch für Mac un Linux.

      Deine anderen Wünsche wären schon wieder ein eigenes Tutorial 😉

      Antworten
      • pascal says:

        1 und 2 sind erledigt.
        crontab -e
        Linie am Ende eintragen:
        */2 * * * * /usr/bin/ncftpput -DD -u pi -p mypassword fritz.box /SanDisk-Cruzer-01/video/ /home/pi/motion/video/*
        Dann werden alle Daten auf mein fritz.box server übertragen und von der CD Karte geloescht.
        Wenn das Video draussen ist und jemand es klaut, das Ding wegen Naesse kaputt geht, sind alle Daten im Haus und nur die letzte 2 Minutes verschwunden.

        Antworten
  15. Tim says:

    Hallo Jan, von mir auch ein großes Danke für die schöne Anleitung.
    Ich habe das ganze nicht mit dem Kameramodul ausprobiert, sondern mit einer Logitech Webcam. Beim Start von Motion mit dem Befehl sudo motion -c /home/pi/motion/motion-mmalcam.conf kommt folgendes:

    [-1242274976] [NTC] [ALL] conf_load: Processing thread 0 – config file /home/pi/ motion/motion-mmalcam.conf
    [-1242274976] [NTC] [ALL] motion_startup: Motion mmaltest Started
    [-1242274976] [NTC] [ALL] motion_startup: Logging to file (/home/pi/motion/motio n.log)
    mmal: mmal_vc_component_create: failed to create component ‚vc.ril.camera‘ (1:EN OMEM)
    mmal: mmal_component_create_core: could not create component ‚vc.ril.camera‘ (1)

    Leider passiert danach nichts mehr.
    Die Stromversorgung erhält die Webcam über einen usb-hub. Gibt es eine Möglichkeit die Kamera im Vorfeld zu testen?

    Antworten
    • Jan Karres says:

      Gib es denn für die Logitech Webcam ordentliche Treiber und Software, die du installiert hat? Ich denke solche benötigst du und damit kannst du dann auch gleich die Funktion der Kamera testen. Am Rande: Die in diesem Tutorial verwendete Version von Motion Tracking ist speziell für das Kamera Modul angepasst, weshalb ich annehme, dass es mit deiner Kamera nicht funktionieren wird.

      Antworten
  16. Fritz says:

    Hallo bräuchte ein bisschen Hilfe.

    1. Kann Motion Tracking nicht Stoppen der der Befehl wir zwar angenommen aber es werden weiterhin avis erzeugt und die Kamera LED bleibt an!
    2. Muss ich Projekt Stream Broadcast zusätzlich installieren damit ich via web Browser live auf die Kamera komme?
    3. Wie kann ich eine Netzwerkablage (NAS) als Speicher Ort für die Motion Filme einbinden?

    Gruss

    Fritz

    Antworten
    • Jan Karres says:

      Zu 1: Was für eine Ausgabe erhältst du denn, wenn du das Stoppen-Komando ausführst?
      Zu 2: Es geht nur entwender oder. Die Kamera kann nur für eine Funktion zugleich genutzt werden.
      Zu 3: target_dir in der motion-mmalcam.conf entsprechend anpassen.

      Antworten
      • Fritz says:

        Zu 1: keine Ausgabe der screen wird anscheinend gestoppt aber es werden weiterhin Avis erzeugt. Wenn ich den Befehl ein zweites mal kommt nö screen Session Fund.

        Zu 2: es muss doch möglich sein die Motion zu stoppen und ein live Bild der Kamera zu betrachten. Kann ich bei meiner instar ip Kamera auch.

        Antworten
        • spanguel says:

          Hallo Fritz!

          Kämpfe auch gerade mit etwas ähnlichem

          Für das Abspeichern auf einen SMB-Share habe ich folgendes command benutzt:
          /sbin/mount.cifs //server/share/ordner/ /lokaler/pfad -o user=deinbenutzer,password=deinpasswort

          Zu 1: Wenn kein screen mehr rennt, muss motion irgendwo anders aktiv sein. Am besten du führst „ps aux“ aus und schickst den Inhalt mal an Jan. Der hilft dir bestimmt..

          Zu 2: Wenn motion gestoppt ist, gibt es keine Ausgabe der Kamera mehr. Entweder du realisierst es mit einem anderen tool, oder du lässt motion immer rennen. Das führt bei mir zum Problem, dass ich nicht immer eine Aufnahme haben möchte, aber eigentlich immer darauf zugreifen will. Derzeit habe ich das ganze mit einem Bash script gelöst, welches mein Handy pingt, ob ich da bin oder nicht. Wenn ich nicht da bin, schaltet sich motion ein und nimmt auf, sobald es mitbekommt, dass sich etwas bewegt hat.

          LG

          Antworten
          • Steffen says:

            Hallo!

            Habe motion auf Ubuntu installiert und es läuft als livecam und zeichnet jpeg und avi auf.
            Nun wollte ich es aber auf einem Nas speichern lassen aber wenn ich mit:
            //192.168.178.54/CamVideo /mnt/NasHome cifs username=admin,password=EISbaer3133 einbinden und motion starte dann stürzt Motion komplett ab sobald eine Bewegung oder ein Snapshot auftrifft aber erst genau dann, auf dem Nas kommt auch nichts an, hat vielleicht jemand eine Idee von euch???

            Mfg Steffen

  17. Marius says:

    Hallo,

    vielen Dank für diesen Artikel. Bei mir funktioniert Alles. Jedoch sehe ich in den Videos nicht wirklich ein Video sondern viel mehr ein Standbild. Ist das Phänomen bekannt? Was könnte die Ursache sein?

    Mit der Kamera kann ich Videos aufzeichnen mit dem Befehl raspivid -t 1000 z.B.

    Vielen Dank

    Grüße
    Marius

    Antworten
    • Jan Karres says:

      Habe ich ehrlich gesagt noch nie gehört, und spontan auch keine Idee, woran das liegen könnte, sorry.

      Antworten
    • spanguel says:

      Kenne das Problem unter VLC! Ich sehe im VLC nur ein Standbild, während er aber das komplette Video abspielt. Nehme ich beispielsweise den dragon player, funktioniert alles einwandfrei. versuche einfach mal andere player. Das ging bei mir. Konnte leider keine Möglichkeit finden, das ganze in vlc zum laufen zu bringen.
      evtl. mit einem cli tool auf mkv konvertieren.. .könnte evtl. etwas bringen

      Antworten
  18. Fritz says:

    Hallo Jan

    Ich habe meinen Raspberry zum zweiten mal mit dem motion Projekt installiert.
    Funktioniert beides mal alles bis auf

    Motion stoppen via

    screen -S Motion -X quit

    funzt einfach nicht!

    Antworten
  19. Markus says:

    Hallo Jan,
    Habe heute nach deiner Anleitung meinen Raspy samt aktiviertem und funktionierendem Kameramodul konfiguriert: Super!
    Motion erkennt nun auch Bewegungen und nimmt brav ein avi auf.
    Aber das Video ist leider mit keinem Player abspielbar, und ich hab 5 oder 6 verschiedene davon probiert.
    Das Kommando „mediainfo“ sagt es sei ein MPEG-4, Codec FMP4, 1024×576, 4 fps, YUV, 4:2:0, 8bit, progressive, Lossy und Writing Application: Lavf53.21.1.
    Kann ich noch etwas an den Formateinstellungen ändern?

    Antworten
    • Markus says:

      Ich fürchte ich hab ein grundsätzliches Problem, da die Ausgaben von raspivid nicht abspielbar sind. raspistill bringt aber korrekte Fotos. Was nun ….?

      Antworten
    • Jan Karres says:

      Schon mal den VLC Player ausprobiert? Mit dem sollte es einwandfrei laufen.

      Antworten
      • Markus says:

        Also nach einigem Herum und Reboot funktioniert es jetzt.
        Ich war wohl zu ungeduldig. Ich habe auch schon on_event – Benachrichtigungen erfolgreich getestet.
        Kann ich eigentlich bei aktivem „motion“ auf ein aktuelles Standbild zugreifen?

        Antworten
        • Jan Karres says:

          Die Livestream Funktion habe ich in der mit dem Kamera Modul funktionierenden modifizierten Version während des Schreibens des Tutorials nicht zum Laufen bekommen.

          Antworten
  20. Fritz says:

    Gibt es eine Einstellung bzw. Befehl um das Bild in 90 Grad schritten zu drehen?

    Antworten
  21. Karsten Schulze says:

    Hallo Jan, ich habe alles nach deiner Anleitung installiert und es funktioniert. Ein Problem habe ich aber jetzt des öfteren, manche Videodateien können nicht am PC abgespielt werden, da bekomme ich eine Fehlermeldung vom VLC Player „VLC kann die MRL file ….avi“ nicht öffnen. Sehe ich in den Eigenschaften der Datei nach, fehlen die Angaben über die Videoeigenschaften (Höhe, Breite, Bitrate etc.). Kann es daran liegen? Was kann ich da machen? Am Raspberry Pi lassen sich diese Dateien aber mit dem VLC abspielen. Gibt es da evtl. eine Einstellung in motion, die das Problem beheben kann?

    Vielen Dank schonmal im Voraus,
    Karsten Schulze

    Antworten
  22. Jan says:

    Hallo Jan,

    super Anleitungen von Dir!!

    gibt es eine möglichkeit wenn das Pi eine Bewegung erkannt hat dann auch einen Port zu schalten den nach eine Zeit x wieder zurück gesetzt wird.

    Danke Jan.

    Antworten
    • Jan Karres says:

      Was willst du damit bezwecken, dass kurzzeitig auf einem beliebigen Port eine Anwendung bei einer Bewegen läuft…?

      Antworten
  23. Joachim Groth says:

    Hallo.

    Ich bin auch dieser Installationsanweisung gefolgt, habe jedoch Schwierigkeiten damit.
    1. Das Paket libjpeg62 wurde nicht korrekt installiert//geladen. Stattdessen die Message: Unable to fetch http://mirrordirector.raspbian.org/raspbian/pool/main/libj/libjpeg6b/libjpeg62_6b1-3_armhf.deb 404 Not Found

    Ich nehme an, auch dadurch bekomme ich motion mit „sudo motion -c /home/pi/motion/motion-mmalcam.conf“ nicht gestartet/gestoppt. Stattdessen steht: sudo: motion: command not found

    Ich komme nicht weiter :-(….

    Vielen Dank für Eure Hilfe..

    Joachim Gr.

    Antworten
    • Spanguel says:

      Hallo!
      Die Fehler sind unabhängig.
      1. Fehler klingt nach alter repo.
      Behebung: sudo apt-get update

      2. Fehler: Du hast folgendes nicht, wie in der anleitung angegeben, ausgeführt:
      sudo mv motion /usr/local/bin/

      LG
      Spanguel

      Antworten
      • Joachim Gr. says:

        Hallo und DANKE!!

        Ich habe es mal nachgebessert und es funktioniert.
        Habe den raspberry zwar gerade neu aufgesetzt aber hatte wohl scheinbar doch nicht alles richtig gemacht :-/.
        Eigentlich nur ein simples Abschreiben und doch passieren Fehler!

        Danke für die Hilfe.
        Gruß,
        Joachim Gr.

        Antworten
  24. T1g_i says:

    Hi Jan
    Ich wollte mal fragen, wo das der große Unterschied liegt zwischen dem normalen Motion und dem, was du benutzt?
    Danke schonmal
    MfG
    T1g_i

    Antworten
    • Jan Karres says:

      Diese Version von Motion ist so angepasst, dass sie die Daten des Raspberry Pi Kamera Moduls empfangen und verarbeiten kann.

      Antworten
  25. Marco says:

    Hallo Jan,
    das ist bisher die einzige Anleitung, die auf Anhieb funktioniert! Super!
    Was muss ich denn genau ändern wenn ich zu der Pi Cam noch eine zweite USB Cam betreiben will?
    ich muss doch nur am Ende der motion-mmalcam.conf das „; “ vor „thread /usr/local/etc/thread1.conf“ und thread /usr/local/etc/thread2.conf entfernen oder?
    Dennoch funktioniert die USB Cam nicht…
    Hast du Rat?

    Viele Grüße
    Marco

    Antworten
    • Jan Karres says:

      Wenn das die einzige Anleitung ist, die bislang funktionierte, hast du bislang immer irgendetwas falsch gemacht 😉 Das Tutorial ist, wie in den Kommentaren bereits häufiger beschrieben, ausschließlich auf das offizielle Raspberry Pi Kamera Model ausgerichtet.

      Antworten
  26. lukas says:

    Hallo, erstmal vielen dank für diese und viele andere hilfreiche Beiträge.
    Nachdem ich Motion nach deiner Anleitung eingerichtet habe stellt sich mir die Frage,
    ob die gesammelten Videodaten nach einer gewissen Zeit automatisch gelöscht werden?
    Hast du ggf ein Skript auf Lager? In einer anderen Anleitung hattest du diese Funktionalität integriert, ich traue mir aber nicht zu sie zu extrahieren ;).

    Antworten
  27. Micha says:

    Hallo und vielen Dank für die tolle Anleitung, hat super funktiniert.
    Generell würde mich interessieren, ob es möglich ist parallel einen rstp-Stream auszugeben um somit ein Live-Stream zu haben. Geht sowas ? wenn ja, wie ?

    Antworten
  28. Christian says:

    Hallo Jan!

    Kann man denn auch einen Bereich festlegen?
    Oder geht nur das der gesamte aufgenommene Bereich getrackt wird?

    Antworten
    • spanguel says:

      Hallo Christian!
      Bin zwar nicht Jan… Kann dir aber evtl. weiterhelfen.
      Ich glaube mich daran erinnern zu können, dass es solch eine Einstellung gab.
      Wenn du das config file ein wenig unter die Lupe nimmst, wirst du ziemlich sicher fündig.
      Man kann auch ein Rechteck auf die bewegende Stelle zeichnen lassen.
      Dazu würde ich die Anzahl der benötigten Pixel verändern und den Bereich festlegen. Dann weißt du auch, dass die Bereichsfestlegung funktioniert hat.
      Die genaue Var weiß ich leider nicht auswendig. Wenn du nicht fündig wirst, schaue ich mal bei mir nach. Ich glaube diese festgelegt zu haben.
      LG
      Spanguel

      Antworten
  29. Martin says:

    Hallo, ich habe dank dieser Anleitung eine Überwachungskamera installiert, vielen Dank erstmal!

    Mit den 4 Frames / Sek. bin ich nicht ganz zufrieden, daher hab ich mal etwas gegoogelt und bin auf diesen Trick gestoßen:

    http://www.raspberrypi.org/forums/viewtopic.php?f=30&t=19784

    Damit soll es möglich sein, mittels Motion auf bis zu 15 Fps zu kommen… Konnte das schon jemand testen?

    Antworten
  30. Nick says:

    Alles sehr gut und sehr ausführlich erklärt! Vielen Dank für die Anleitung!!!

    Antworten
  31. Wolfgang says:

    Hallo Jan
    Ich habe auf meinem Raspberry B+ seit längerer Zeit motion in Betrieb und zwar mit der Raspi-Cam. Leider habe ich bei den Videos immer wieder Aussetzer, sodaß sich die Personen ruckartig bewegen. Ich habe schon sehr viele Parameter in der config-Datei geändert, aber habe noch kein gutes Ergebnis erhalten. Kannst Du mir sagen, welche Werte ich einstellen soll?
    Vielen Dank, Wolfgang

    Antworten
  32. Andl says:

    Hey, erstmals vielen Dank, bin mit der Anleitung sehr weit gekommen.
    Allerdings hänge ich jetzt fest.
    Besteht die Dropbox noch vollständig zum download der Dateien bei schritt 3?

    Ich hatte die Fehlermeldung:

    sudo: motion-mmal: command not found

    Daraufhin habe ich Schritt 3 wiederholt.
    Da bekomme ich die Fehlermeldung:

    Auflösen des Hostnamen „tar (tar)“… fehlgeschlagen: Der Name oder der Dienst ist nicht bekannt.
    Auflösen des Hostnamen „zxvf (zxvf)“… fehlgeschlagen: Der Name oder der Dienst ist nicht bekannt.

    Meine Frage dazu: kann ich schritt 3 komplett in eine Kommandozeile eintragen oder muss ich die 3 Zeilen einzeln eintippen und ausführen?

    Beste Grüße

    Andl

    Antworten
    • Jan Karres says:

      Aiaiai, da hast du wohl diverse Kommandos ineinander kopiert. Kommando für Kommendo ausführen, dann funktioniert es. Habe es gerade noch noch einmal selbst getestet.

      Antworten
  33. Mr.Monky says:

    Servus Jan,

    ich habe auf meinem pi (b+) mit der raspiCam motion nach deiner Anleitung eingerichtet. Läuft perfekt. Vielen Dank dafür. Nun würde ich gern einen Snapshot aus dem Lifestream via http erstellen.. Egal welchen http Link ich probiere, ich bekomme immer nur den Stream. Hast du eine Idee, wie ich via http Link einen Snapshot erstellen kann?

    Antworten
    • Jan Karres says:

      Was meinst du konkret in diesem Fall mit Snapshot?

      Antworten
      • Sandro W. says:

        Ich denke, er hat das gleiche Problem wie ich.
        Wenn ich per WGET oder Curl versuche das Image zu vom Motionstream zu speichern, speichert er nicht das aktuelle Bild sondern speichert den Stream und muss irgendwann abgebrochen werden (ohne funktionierendes Image)

        Antworten
  34. MarkK says:

    Hallo zusammen,

    laut Anleitung hat die INstallation geklappt.

    Leider bekomme ich beim straten folgende Meldungen ausgegeben. Hat jemand einen Tip?

    Vorab vielen Dank!

    [0] Processing thread 0 - config file /home/pi/motion/motion-mmalcam.conf
    [0] Unknown config option "logfile"
    [0] Unknown config option "log_level"
    [0] Unknown config option "log_type"
    [0] Unknown config option "netcam_keepalive"
    [0] Unknown config option "mmalcam_name"
    [...]
    [0] Unknown config option "webcontrol_localhost"
    [0] Unknown config option "webcontrol_html_output"
    [0] Motion 3.2.12 Started

    Antworten
    • Jan Karres says:

      Das klingt echt eigenartig. Da habe ich ehrlich gesagt auch keine konkrete Idee. Versuch die Installation doch einfach noch einmal 😉

      Antworten
      • MarkK says:

        Moin Moin,

        So hat jetzt geklappt. Komischerweise hat nach einer Neuinstallation alles geklappt. Obwohl nicht anders gemacht wurde.

        Abweichend von der Anleitung musste ich zusätzlich noch ffmpeg_output_movies auf on setzen, damit die Videos aufgezeichnet wurden.

        Gruß
        MarkK

        p.s. Der Tip mit dem verschieben per FTP von PASCAL war cool. So liegen die Videos nun schön auf meinem NAS.

        Antworten
  35. Daniel says:

    Hi Jan,

    über welche Variable lässt sich denn die Empfindlichkeit regeln?
    Bei mir werden Videos schon bei geringer Helligkeitsveränderung aufgenommen das ist ziemlich nervig! 😛 Ich möchte es so einstellen, dass am besten nur Videos gemacht werden wenn Personen im Bild auftauchen.
    Danke!

    Antworten
    • Jan Karres says:

      In der Datei unter /home/pi/motion/motion-mmalcam.conf solltest du diesbezüglich zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten finden.

      Antworten
  36. Bernd says:

    Hallo,

    Jan, Du hast geniale Anleitungen für den Rapi geschrieben. Die haben mir super weitergeholfen. Danke.

    Ich habe mittlerweile 2 Kameras am Laufen. Die überwachen zuverlässig ein einsam gelegenes Objekt (DSL gibt es dort) und senden via Motion ein Mail falls sich dort was tut. Parallel dazu kann man sich den Livestream ansehen.

    Was ich noch nicht verstanden habe, sind die erlaubten Auflösungen der PiCam: 1280*720 und 1024*576 laufen bei 4 Frames, andere wie 1920 * 1080 oder die Maximalauflösung der PiCam gehen nicht. Mehr Auflösung bei weniger Frames wäre mir aber lieber. Hast Du da eine Idee dazu?

    Gruss
    Bernd

    Antworten
    • Jan Karres says:

      Erlaubt ist allgemein alles. Du musst lediglich schauen was von der Performance her ordentlich läuft.

      Antworten
      • Bernd says:

        Hallo Jan,
        kannst Du das bitte mal bei Dir querprüfen? Denn egal was ich größer 1280*720 in Motion eintrage, bekomme ich kein Livebild und keine Bilder mehr. Die Software tut dann einfach nichts. Hab es auch mit dem neuen Raspi 2 getestet. Auch da geht es nicht.
        Bernd

        Antworten
        • Jan Karres says:

          Aktuell kann ich es leider nicht testen, da mein Kamera Modul defekt ist. Das Tutorial funktionierte jedoch einwandfrei bei dem letzten Test vor ein paar Monaten.

          Antworten
  37. Thomas says:

    hallo jan,
    ich muss erstmal ein nettes Dankeschön für das top Tutorial da lassen.
    Es gibt nur eine sache die mich dabei etwas stört und zwar ist es das avi format bei den umgewandelten videos standart mässig nimmt er doch in dem dem h264 format auf und wandelt es nur um , weißt du vielleicht wie ich das ändern kann das er es in mp4 umwandelt ?
    Das würde mir ungemein weiterhelfen
    Danke schonmal in vorraus
    PS: ich hoffe ichh hab bei den über 100 Kommentaren eine solche frage nicht überlesen.

    Antworten
  38. Matthias says:

    Hallo Jan,
    danke für deine tollen Tutorials. Ich habe inzwischen drei pis mit der motion software zu laufen und bin sehr zufrieden. heute wollte ich einen vierten installieren aber leider lässt sich ffmpeg nicht mehr installieren. Gibt es einen Trick?
    Gruß Matthias

    Antworten
    • Matthias says:

      Hier die Meldunge:
      Statusinformationen werden eingelesen…. Fertig
      Note, selecting ‚libjpeg62-turbo‘ instead of ‚libjpeg62‘
      Package ffmpeg is not available, but is referred to by another package.
      This may mean that the package is missing, has been obsoleted, or
      is only available from another source

      E: Package ‚ffmpeg‘ has no installation candidate
      E: Paket libavcodec53 kann nicht gefunden werden.
      E: Paket libavdevice53 kann nicht gefunden werden.
      E: Paket libavfilter2 kann nicht gefunden werden.
      E: Paket libavformat53 kann nicht gefunden werden.
      E: Paket libavutil51 kann nicht gefunden werden.
      E: Paket libopencv-core2.3 kann nicht gefunden werden.
      E: Mittels regulärem Ausdruck »libopencv-core2.3« konnte kein Paket gefunden werden.
      E: Paket libopencv-imgproc2.3 kann nicht gefunden werden.
      E: Mittels regulärem Ausdruck »libopencv-imgproc2.3« konnte kein Paket gefunden werden.
      E: Paket libswscale2 kann nicht gefunden werden.
      E: Paket libx264-123 kann nicht gefunden werden.

      Antworten
  39. starter says:

    Hallo jan,
    danke für den Superblog, bin raspberry anfänger und handle mich so entlang.

    bei step 2 bekomme ich (wie Mathias) die Ausgabe:

    ——————————————–
    Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut.
    Statusinformationen werden eingelesen…. Fertig
    Note, selecting ‚libjpeg62-turbo‘ instead of ‚libjpeg62‘
    Package ffmpeg is not available, but is referred to by another package.
    This may mean that the package is missing, has been obsoleted, or
    is only available from another source

    E: Package ‚ffmpeg‘ has no installation candidate
    E: Paket libavcodec53 kann nicht gefunden werden.
    E: Paket libavdevice53 kann nicht gefunden werden.
    E: Paket libavfilter2 kann nicht gefunden werden.
    E: Paket libavformat53 kann nicht gefunden werden.
    E: Paket libavutil51 kann nicht gefunden werden.
    E: Paket libopencv-core2.3 kann nicht gefunden werden.
    E: Mittels regulärem Ausdruck »libopencv-core2.3« konnte kein Paket gefunden werden.
    E: Paket libopencv kann nicht gefunden werden.
    E: Paket imgproc2.3 kann nicht gefunden werden.
    E: Mittels regulärem Ausdruck »imgproc2.3« konnte kein Paket gefunden werden.
    E: Paket libswscale2 kann nicht gefunden werden.
    E: Paket libx264-123 kann nicht gefunden werden.

    —————————
    muss man vorher ffmpeg getrennt installieren?
    hab ich versucht, scheint nicht zu funktionieren.

    ich verwende eine aktuelle noobs version 10.2015

    Danke

    Antworten
    • Thomas Laaser says:

      Nabend zusammen, vor dem gleichen Problem stehe ich hier auch gerade + Leitungsprobleme der Telekom (alle 2 Minuten Inet weg)
      Gruss Thomas

      Antworten
    • Matthias says:

      das ffmpeg paket gibt es anscheinend nicht mehr. ich habe mir für die Überwachung mit MOTION-PIE geholfen. Man lädt das Image aiuf die sd karte, rein in den pi und schon hat man ein uberwachungssystem mit motion. Leider kann man aber keine anderen anwendungen installieren.

      Antworten
  40. Heiko Schäfer says:

    Hallo Jan !
    Unter RASPBIAN JESSIE
    Based on Debian Jessie
    Version:September 2015
    Release date:2015-09-24

    sudo apt-get install pac* geht das How- to hier nicht, aber danke für deine hervorragende Beiträge hier

    Gruß Heiko

    Antworten
  41. Thomas says:

    Danke für Deine tollen Anleitungen!

    leider bekomme ich einen Fehler

    pi@raspberrypi ~ $ sudo apt-get install ffmpeg libav-tools libavcodec53 libavdevice53 libavfilter2 libavformat53 libavutil51 libdc1394-22 libdirac-encoder0 libgsm1 libmp3lame0 libmysqlclient18 libopencv-core2.3 libopencv-imgproc2.3 libpostproc52 libpq5 libraw1394-11 libschroedinger-1.0-0 libspeex1 libswscale2 libtheora0 libva1 libvpx1 libx264-123 libxvidcore4 mysql-common libjpeg62 screen
    Reading package lists… Done
    Building dependency tree
    Reading state information… Done
    Note, selecting ‚libjpeg62-turbo‘ instead of ‚libjpeg62‘
    Package ffmpeg is not available, but is referred to by another package.
    This may mean that the package is missing, has been obsoleted, or
    is only available from another source

    E: Package ‚ffmpeg‘ has no installation candidate
    E: Unable to locate package libavcodec53
    E: Unable to locate package libavdevice53
    E: Unable to locate package libavfilter2
    E: Unable to locate package libavformat53
    E: Unable to locate package libavutil51
    E: Unable to locate package libopencv-core2.3
    E: Couldn’t find any package by regex ‚libopencv-core2.3‘
    E: Unable to locate package libopencv-imgproc2.3
    E: Couldn’t find any package by regex ‚libopencv-imgproc2.3‘
    E: Unable to locate package libswscale2
    E: Unable to locate package libx264-123

    Bitte um Hilfe

    Danke

    Thomas

    Antworten
  42. jszzn says:

    Hallo Jan!
    vielen Dank für deinen vielen tollen Beiträge!
    Gibt es inzwischen eine Lösung wie man Motion mit Raspicam unter Jessie zum laufen bekommt? Falls du da was weißt oder vielleicht sogar das Tutorial dahingehend updaten könntest wäre das spitze!
    Danke und weiter so!

    Antworten
  43. Tootsy says:

    Hallo Jan,
    von mir auch vielen Dank für deine Tutorials, sind prima 🙂
    Gibt es denn schon Lösungen zu den o. g. Problemen „ffmpeg“?
    Stehe hier nämlich auch aufm Schlauch 🙁

    Danke schon mal für eine Antwort !

    Antworten
  44. Doktor Geek says:

    Zur Zeit ist es nicht möglich ffmpeg und andere Pakete zu installieren. Ich habe bis jetzt keine Lösung auf meiner Seite gefunden. Meine Installation funktioniert problemlos, daher überlege ich ein Image mit Wheezy und fertig installierten Motion zur Verfügung zu stellen. Allerdings müsste ich da Image von meinen persönlichen Kennwörtern und Daten bereinigen. Wer weiß wo nicht alles noch Kennwörter in Klartext von Raspibian gespeichert worden sind.

    Grüße
    Der Doktor

    Antworten
  45. Florian says:

    Ist es möglich einzelne Bereiche im Videobild zu markieren und dann dort besondere Aktionen folgen zu lassen?
    Ich möchte das komplette Bild überwachen und bei Bewegung Fotos/Videos machen aber im Bereich einer Tür soll sofort ein Alarm an mich gesendet werden.

    Antworten
  46. Peter D. says:

    Interessant finde ich eine Lösung bei der man sofort Benachrichtigt wird. Dies kann man recht einfach über Chat-Apps realisieren die Bots unterstützen. So etwas in der Art wird hier beschrieben https://www.drgeek.de/2016/11/17/raspberry-pi-ueberwachungskamera-mit-motion-teil-2-einrichtung-telegram-app/
    Man könnte das ganze dann weiter ausbauen in dem man auch direkt den Link zu einem hochgeladenen Video per App versendet. Oder man greift per VPN dann auf die Livecam zu.
    Peter

    Antworten
    • suwo says:

      Also irgendwie klappt das bei mir nicht. Die Kamera startet nach dem Booten (LED leuchtet). Über den Browser kann ich mir den Stream live ansehen. Sobald aber Bewegung in den überwachten Bereich kommt, erlischt die Kamera LED, schaltet sich also aus. Oder heißt das, dass die Kamera dann aufnimmt. Nur wo finde ich dann das Video?
      MfG,
      suwo

      Antworten
  47. suwo says:

    Hallo.
    Habe den Raspbi neu und versuche mich reinzufuchsen. Langsam läuft die das ganze. Aber irgendetwas ist noch falsch eingestellt. Die Kamera startet automatisch und filmt (Ob gespeichert wird, habe ich noch nicht überprüft, sehe das Bild aber im Browser). Wird im Bild eine Bewegung ausgeführt, schaltet die Kamera ab (die Status LED erlischt). Im http://www.forum-raspberrypi.de habe ich noch keine Lösung erhalten. Hat hier jemand Tipps?
    Suwo

    Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Motion Tracking am RPi – Jan Karres […]

  2. […] Die Installation hat Jankarres so ähnlich gemacht. […]

  3. […] Motion – Mit Motion wandelt Ihr Euren Pi in eine Überwachungskamera um. Auf dem Blog von Jan Karres, findet Ihr ein passendes Tutorial, inklusive weiterführende Links für weitere Einsatzmöglichkeiten mit dem Kamera Modul. […]

  4. […] eine gute technische Ausstattung für eine Überwachungskamera. Wie ich bereits in dem Artikel Kamera Modul mit Motion Tracking erklärt habe, könnte man die Kamera nur aufnehmen lassen, wenn sich auf dem Bild etwas bewegt. […]

Antworten

Kommentar verfassen

JanKarres.de © 2007-2016