Raspberry Pi: Kameramodul ausgepackt

29 Mai
29. Mai 2013

Vor ein paar Tagen kam das lang erwartete Kamera Modul für den Raspberry Pi endlich auf den Markt. Nachdem ich es mir direkt gekauft habe, um damit etwas rumzuspielen, dachte ich mir ist es nicht verkehrt, dieses hier einmal vorzustellen. Dabei handelt es sich genau so wie bei dem Raspberry Pi um eine Platine ohne Gehäuse. Die kleine Kamera mit einem Fixobjektiv schließt man an den CSI-2-Port des Raspberry Pis an.

Im Folgenden nun aber erst einmal die technischen Spezifikationen der Kamera-Platine.

Bildsensor Omnivision 5647
Auflösung 5 MPixel
Bildauflösung max. 2592 x 1944px
Videoauflösung max. 1080p bei 30fps
Größe 20 x 25 x 10mm
Anschluss CSI-2
Preis ca. £20 / 23€

Das Bild ist, bei der Größe des Sensors auch nicht anders zu erwarten, qualitativ nur mäßig. Insbesondere wenn die Lichtverhältnisse nicht optimal sind, z.B. in der Wohnung, sieht man ein deutliches Bildrauschen. Dabei ist jedoch zu erwähnen, dass diese meines Erachtens nach auf den Bildern wesentlich stärker als auf den Videos ausgeprägt sind. Auf ein selbst gemachtes Beispiel verzichte ich an dieser Stelle, da man zahlreiche bessere Beispiele im Netz findet, als die, die ich aufgrund von zu kurzen Kabeln, zu zeigen hätte.

Unter Raspbian kann man nach einem Update über den Paketmanager APT mittels des Kommandos raspistill Bilder und mittels raspivid Videos aufnehmen. Zu beachten ist, dass raspivid Videos ausschließlich im h264-Format abspeichern kann und man die Datei für die meisten Zwecke konvertieren muss. Alle Parameter zu den Programmen habe ich in dem Beitrag Raspistill und Raspivid Parameter aufgelistet und erklärt. Eine Möglichkeit zur Konvertierung des Videos in das MP4-Format zeige ich in dem Beitrag H264 Video konvertieren auf.

Das Kameramodul ist bei Rasppishop.de für 22,89€ und bei Amazon für 26,08€ erhältlich.

Quellen: Preise Stand 01. September 2014
Dir hat der Artikel gefallen?
Teile ihn mit deinen Freunden!
4 Antworten
  1. RGuide says:

    Kann man das Bild auch direkt streamen anstatt nur als Datei abzuspeichern?

    Antworten
    • Jan Karres says:

      Einfach mal googeln. Gibt schon ein paar Lösungen, wobei dir meisten noch mit wenn, unter dem Umstand und bestimmter Voraussetzung nach. Sobald ich was allgemein gültiges, stabiles, kenne werde ich darüber bloggen.

      Antworten
  2. chrispi says:

    Hallo Jan,

    ich hatte mir vor ein paar Wochen auch das KameraModul zugelegt und bin voll zufrieden damit. Jetzt ist ja schon das neue Kameramodul PiNoIR raus gekommen. Hast du damit auch ein paar sammeln können ?

    Antworten

Antworten

Kommentar verfassen

JanKarres.de © 2007-2018