Archiv Monat: Juli, 2012

Was Schule ist? Aufnehmen. Verarbeiten. Ausspucken. Schöne Ferien.

31 Jul
31. Juli 2012

Am 12. September des vergangenen Jahres schrieb ich in meinem Post Sie beginnt. Die Schule. Über den Beginn eines weiteren Jahres reproduktiven Arbeitens. Ich wusste noch nicht, wie viel Zeit zum Bloggen bleiben würde, neben der, wie ich schrieb, langweilig(st)en Zeit des Jahres – der Schule. Nun befinden wir uns am Ende des Jahres. Viele meiner Klassenkameraden sitzen nun in einem Auto und stehen in den jährlichen Staus. Wir sind alle froh, dass das Schuljahr vorbei ist. Es haben sich mal wieder alle durchgekämpft, durch den Urwald des Lernens von Formeln in der Mathematik, Strukturen in den Deutschaufsätzen und die ganzen anderen Fächer.

Doch die Frage, die insbesondere dieses Jahr immer häufiger aufkam, war, wozu man all das Wissen in seinem späteren Leben braucht. Ich kann nicht mehr mit Gewissheit sagen, von dem diese Aussage stammt, doch meiner Erinnerung nach sagte ein Mathematiklehrer an unserer Schule auf die Frage, wozu man lineare Funktionen brauche, dass doch auch die Bäcker die Luftdichte ihrer Brote mit linearen Funktionen berechnen würden. Eine absurde Aussage, wie ich finde.

weiterlesen →

Ist INDECT die Umsetzung von 1984?

29 Jul
29. Juli 2012

Wir schreiben das Jahr 1984. Gelebt wird nur noch bedingt, da dies in einem totalitären Überwachungsstaat, wie dem unseren, kaum mehr möglich ist. Ein Treffen mit mehr als einem Freund ist nur noch in geschlossenen Räumen möglich, da an jeder Ecke Kameras installiert sind und in der Luft, fast unsichtbar und geräuschlos, Drohnen über die Straßen unserer Städte fliegen. Bevor man aus der Tür hinausgeht, sollte man den Autoschlüssel bereits richtig in der Hand halten, damit man nicht zu lange vor seinem Auto steht und als potenzielle Bedrohung eingestuft wird. Jedoch sollte man den Schlüssel während dem Gang zum Auto keinesfalls mit dem Metall nach vorne gerichtet halten, denn dann ist man eine Gefahr für Passanten, die man mit dem spitzen Ende des Schlüssels verletzen und damit eine Panik auslösen könnte.

So oder so ähnlich könnte das Gedankengut von George Orwells Buch „1984“ gepaart mit den Möglichkeiten, die in dem EU-Forschungsprojekt INDECT erforscht werden, aussehen. 1984 ist ja bekanntlich bereits vorbei, doch INDECT klopft bereits an unsere Haustüren.

weiterlesen →

Microsoft Office 2013: Keine Haftung für Augenkrebs

17 Jul
17. Juli 2012

Gestern Abend wurde in einem live Webcast Microsoft Office 2013, optimiert für die Tablateingabe unter Windows 8, vorgestellt. Und was soll man sagen… ich installiere mir die Preview-Version nach der Vorstellung, in der unzählbar oft betont wurde wie innovativ dieses neue Office sei. Jedoch reichte es meinen Augen nach gut dreißig minütigen Testen. Alles wurde schön auf die Metro-Oberfläche angespasst, wobei meines Erachtens nach die Designer einen wichtigen Aspekt eines UI-Designs einfach unter den Tisch vielen ließen. Die Kontraste. Diese sind meines Erachtens nach so gut wie nicht mehr vorhanden. Und ganz davon angesehen: Wie lange wird der Retro-Stil im Trend sein? Zwei oder drei Jahre? Und was macht Microsoft dann?

weiterlesen →

Worüber man noch bloggen hätte können: Mai und Juni – Teil 3

16 Jul
16. Juli 2012

Heute kommen wir zum Ende der zugegeneberweiße mit etwa 45 Themen äußerst langen Liste. Ich hoffe, dass ich mit ein paar Themen auch deinen Geschmack getroffen habe 😉

Mädels in der IT-Branche sind noch immer eine Rarität. Verena Töpper schrieb im Spiegel nun einen Artikel, welcher aufzeigt, dass   es keineswegs abwegig ist, sich auch als Frau in die IT zu stürzen. http://www.spiegel.de/karriere/berufsleben/programmieren-als-beruf-wie-man-frauen-fuer-die-informatik-begeistert-a-839566.html

Wir freuten uns alle über eine gratis Bildzeitung am 23. Juni, nicht? Man konnte es dem Axel Springer Verlag jedoch auch untersagen. Stattdessen wurde man dann mit einem einem Roten Brief belästigt, welcher die Möglichkeit beinhaltete, die gratis Bildzeitung nachzubestellen. Schrecklich. http://netzpolitik.org/2012/gratis-bild-den-springer-verlag-effektiv-zurucktrollen/

weiterlesen →

Worüber man noch bloggen hätte können: Mai und Juni – Teil 2

15 Jul
15. Juli 2012

Und weiter geht’s mit der Themen die ich in den vergangenen zwei Monaten gelesen habe und über welche man noch hätte bloggen können.

Mozilla möchte mit seiner Offensive „Webmaker“ eine Million Menschen zum Entwickeln von Webseiten bringen, und das auf eine mehr oder weniger spielerische Art. https://webmaker.org/en-US/ (offline)

Einen weiteren Teil dieser Offensive seitens Mozilla dürfte auf der HTML- und CSS-Editor Thimble sein. http://t3n.de/news/mozilla-thimble-neuen-editor-395887/

Eine Anlaufstelle für Code-Snippets möchte auch CodePen werden. Und wenn ich mir die bisherigen Schnippel mal so ansehe, denke ich, kann das auch was werden 😉 http://codepen.io/

Die perfekte Überschrift. Meist das Mittel, mit dem man viele Menschen zum Lesen seines Blogs bringt. Die US-Firma Visual Revenue verspricht ein Tool entwickelt zu haben, dass genau diese selbst findet. Fazit: Noch mehr SEO-Trash? http://t3n.de/news/analysetool-verspricht-perfekte-390107/

weiterlesen →

HTC Desire Z mit Android Ice Cream Sandwich bei Nacht

14 Jul
14. Juli 2012

Als ich heute Abend mein HTC Desire Z neu einrichtete lief ich ein wenig im Zimmer herum. Als ich an die Tür zur Terrasse stieß fiel mir auf Grund der Dunkelheit im Zimmer, wie auch auf der anderen Seite der Glasscheibe, die grüne Spiegelung des Displays ins Auge. Dies nahm ich zum Anlass einmal wieder mit der Belichtungszeit meiner Sony Alpha 55 herumzuspielen. Und so entstanden diese – wie ich finde faszinierenden – Bilder.

Ihr könnt die Bilder in voller Größe in meinem Flickr-Profil unter http://www.flickr.com/photos/jankarres/sets/72157630576705180/ betrachten.

Worüber man noch bloggen hätte können: Mai und Juni – Teil 1

13 Jul
13. Juli 2012

Im Juni hatte ich mal wieder Zeit für sage und schreibe fünf Beiträge, wovon es sich einmal um Fotos und das andere Mal nur um eine wirklich kurze Meldung handelte. Die Schule hat mich leider fest im Griff – doch die Busfahrten nutze ich neben dem Schlafen auch zum Lesen und somit sammeln sich trotz wenig Zeit eine Menge interessanter Themen an. Dementsprechend ist der „Worüber man noch hätte bloggen können“-Beitrag aus den letzten zwei Monaten in drei, anstatt wie üblich in zwei Teile getrennt. Ich hoffe, dass auch der ein oder andere Link für dich mit dabei ist 😉

Beginnen wir mit einem genialen UI-Design, das zeigt, wie man theoretisch vom Mac zum iPhone Daten übertragen könnte. Da müssen die Jungs und Mädels von Android sich aber beeilen, denn ansonsten schnappen sich Apple noch wirklich ein Patent an der Idee 😉 http://vimeo.com/40117938

Im Mai war auch die re:publica auf die ich liebend gerne gegangen wäre. Auf dieser wurde auch der Vorstoß gemach, mehr Podcasts zu produzieren, da diese – leider –  in guter inhaltlicher und technischer Qualität noch eine Rarität sind. http://www.golem.de/news/podcasts-das-netz-muss-sprechen-lernen-1205-91573.html

weiterlesen →

JanKarres.de © 2007-2017