Der Weg unglücklich zu werden

24 Okt
24. Oktober 2015

Hast du dich schon einmal gefragt wie du glücklich wirst? Ich glaube es steht außer Frage, dass diese Frage eine rhetorische Frage ist, denn letztlich strebt jeder in irgendeiner Weise danach glücklich zu werden. Dem einen gibt die Familie Erfüllung, für den anderen sind Freunde – die von ihm gewählte soziale Umgebung – viel wichtiger und für den dritten steht der berufliche Erfolg an oberster Stelle.

Aber hast du dich auch schon einmal gefragt wie man unglücklich wird? Wie man das anstellt? Ich glaube an dieser Stelle würden die meisten verneinen. Ich habe mich diese Frage in den letzten Wochen das eine oder andere Mal gestellt, da ich ein wenig antriebslos war – und in diesem Zustand trotzdem all das durchgezogen habe, was so anstand. Es gab Tage wie das Wochenende in Griechenland an dem ich wieder aufblühte, und danach um so mehr wieder in ein Tief des Alltags rein fiel.

weiterlesen →

Raspberry Pi: Scase Aluminium Gehäuse ausprobiert

17 Okt
17. Oktober 2015

Gehäuse für den Raspberry Pi gibt es inzwischen jede Menge. Neben günstigen und rein funktionalen Cases gibt es zum Beispiel mit dem Pi Borg Plus ein ausgefallenes Holzgehäuse oder aber auch die farbenfrohen Pibow Gehäuse. Der Hersteller Scase stellte mir seine gleichnamigen Gehäuse zum Ausprobieren zur Verfügung, die komplett aus Aluminium in den Farben schwarz und silber erhältlich sind. Das besondere an den Gehäusen ist, dass sie durch, auf den CPU und GPU aufgesetzte und mit dem Gehäuse verbundene, Aluminiumteile eine gute passive Kühlung versprechen. Welchen Eindruck die Gehäuse auf mich hinterlassen haben möchte ich euch in diesem Artikel näher bringen.

weiterlesen →

Griechenland entfachte wieder mein Feuer für die Fotografie

11 Okt
11. Oktober 2015

In den vergangenen zweieinhalb Tagen war ich gemeinsam mit Lucas von DieSmags in Griechenland um ein Video für eine vsl. Ende November startende Crowdfunding Kampagne zu produzieren. Inhaltlich möchte die Kampagne Geld für ein veganes Restaurant, welches in Athen eröffnen soll, sammeln. Wir flogen Donnerstagabend nach Tessaloniki, wo freitags mit dem Initiator des Crowdfunding Projektes der erste Drehtag stattfand. Über Nacht fuhren wir gemeinem nach Athen, wo wir den Samstag damit verbrachten weitere Szenen zu sammeln. Auf dem Weg dorthin sahen wir zahlreiche Orte wie den Fuß des Olymps oder einen Sandstrand, der nach der Saison gänzlich verlassen war.

weiterlesen →

YouTube sollte ein Dialog, und keine zwei Monologe sein

04 Okt
4. Oktober 2015

YouTube ist schon seit einigen Jahren nicht mehr nur die Webseite mit den lustigen Katzenvideos. Viel mehr entwickelte sich die Videoplattform zu einem Ort an dem Menschen wie du und ich zu Webvideo Produzenten werden und regelmäßig Videos oder ganze Shows veröffentlichen. Damit einher geht auch, dass Zuschauer regelmäßig Videos ihrer abonnierten YouTuber konsumieren und somit Videokünstler zu Personen des öffentlichen Lebens werden.

Das Spannende an Webvideo, im Vergleich zu Fernsehen oder Kino, sind die Möglichkeiten zur Interaktion. Abseits von detaillierten Zahlen über das Nutzungsverhalten des Zuschauers kann dieser mittels eines Likes oder Dislikes zeigen ob ihm das Video gefallen hat und als Kommentar Feedback hinterlassen. Dadurch können Dialoge entstehen, die zu Internetbekanntschaften oder gar zu wahren Freunden führen können. Können, ist jedoch das springende Wort, denn in vielen Fällen findet auf YouTube keinen Dialog, sondern zwei Monologe statt, die direkt untereinander stehen.

weiterlesen →

Raspberry Pi: Touchscreen Display ausprobiert

17 Sep
17. September 2015

Die Raspberry Pi Foundation stellte mit dem Raspberry Pi Touchscreen Display im September 2015 ein offizielles Display für den Raspberry Pi Einplatinencomputer vor, wie ich berichtete. Das Gerät sieht von den Spezifikationen erst einmal mäßig aus und stellt sich auch in der Praxis als zweischneidiges Schwert heraus. Ich bekam von pi3g freundlicherweise ein Touchscreen Display (pi3g) zur Verfügung gestellt, den ich zum Ausprobieren in diesem Artikel verwenden konnte.

weiterlesen →

Im Netz bin ich ein Held, in der Welt ein ruhiger Kerl

13 Sep
13. September 2015

Hallo Welt! Mit diesen Worten beginnen meist die ersten Schritte, wenn man programmieren lernt. In die digitale Welt eintaucht, den Pixeln Bedeutung gibt und langsam anfängt zu verstehen wie diese ganzen Technologien funktionieren, die wir täglich nutzen. Versteht, wie das Netz funktioniert, das Menschen rund um die Welt verbindet und zusammenbringt. Zusammenbringt, auf eine digitale Art.

Wenn ich heute auf das, was ich so Tag ein Tag aus treibe, blicke, dann kann ich schon behaupten, dass das Netz meine Hood ist. Es ist ein Teil meines Lebens über das ich gefühlt wirklich Kontrolle habe. Wenn ich darüber mit jemandem kommuniziere, dann sitze ich vor meinem Rechner und schreibe oder spreche. An einem Ort, an dem ich mich heimisch fühle, an dem ich über meine Antworten nachdenken kann und nur auf Text und Betonung in meiner Kommunikation beschränkt bin.

weiterlesen →

Raspberry Pi Touchscreen Display offiziell vorgestellt

08 Sep
8. September 2015

Die Raspberry Pi Foundation veröffentlichte das lange erwartete und ursprünglich bereits für Ende 2014 geplante offizielle 7-Zoll-Touchscreen-Display. Die Besteller der ersten Version müssen Teile des Produktes noch selbst zusammenbauen. Angeschlossen wird der Monitor über ein Flachbandkabel am DSI-Port des Raspberry Pis, womit das erste offizielle Zubehör, das diese Schnittstelle nutzt, vorgestellt wurde.

Hardware

Das offizielle Touchscreen Display für den Raspberry Pi verfügt über ein 24-bit RGB Farbdisplay mit einer Auflösung von 800×480 Pixel auf einer Bilddiagonalen von 7 Zoll im etwa 16:9 Format und zeigt die Inhalte mit 60 FPS an. Die Touch Funktionalität wurde mit einem 10 Multi-Touch Punkte kapazitiven Touchscreen realisiert und setzt damit auf eine aktuelle Technologie. Auf der metallenen Rückseite des Displays sind Bohrlöcher zur Befestigung des Touchscreen Display Broads und des Raspberry Pis vorhanden.

weiterlesen →

Es lebe der Social Media Positivismus! #OderNicht

05 Sep
5. September 2015

Warum nutzt du Social Media Plattformen wie Facebook, Twitter oder Instagram? Vielleicht ist deine Antwort, da du an dem Leben deiner Freunde teilhaben möchtest und du mit ihnen das teilen möchtest, was du erlebst. Aber seien wir mal ehrlich, ist das wirklich die Wahrheit? Ich glaube nicht.

Das mag der Grundgedanke von Social Media Plattformen gewesen sein, doch, unabhängig von den wahrgenommenen kommerziellen Möglichkeiten von Facebook und Co, möchte eigentlich keiner an dem wahren Leben von Freunden in sozialen Netzwerken teilhaben. Viel lieber lassen wir uns in unserer Freizeit unterhalten und sehen uns an was für tolle Dinge unsere Freunde erlebt haben, was unsere Freunde erreicht haben und auf welche fantastischen Events unsere Freunde in der Zukunft gehen werden. Und wir posten unsere Highlights, die vielfach geliked werden. Das hat aber nicht viel mit wahrer Teilhabe zu tun.

weiterlesen →

Was ich so alles mache: Projekte in der Übersicht August 2015

30 Aug
30. August 2015

In diesem Blog verfolgen Zahlreiche was ich so schreibe und mir ausdenke. Doch dieser Blog ist nur eines von mehreren Projekten, die ich am Start habe. Im August habe ich etwas aufgeräumt und einige Engagements, sowohl in Form von Projekten, aber auch in Grundsatzentscheidungen wo ich mich einbringe ohne dass es mein eigenes Projekt ist, eingestellt, da ich in meinem Norwegen Urlaub ohne Smartphone und Co. erst merkte wie viel ich von Morgens bis Abends mache. Da ich jedoch glaube, dass viele interessierte Leser nicht wissen was ich so alles am Start habe, trotzdem eine Liste meiner Projekte immer ganz unten im Blog versteckt ist, wollte ich dazu einmal ein paar mehr Worte verlieren. Und vielleicht wird dadurch die Entscheidung warum ich persönlich im kommenden Jahr weniger bloggen möchte und mehr Leben (er)leben möchte für den einen oder anderen klarer.

weiterlesen →

4 Jahre JanKarres.de als Blog: So viel erlebt

24 Aug
24. August 2015

Wow, heute vor inzwischen vier Jahren begann ich diesen Blog. Seither habe ich viel erlebt – und viel geschrieben. Im vergangenen Jahr waren es zwar nur noch 82 neue Artikel, aber auch das ist meiner Meinung nach noch eine beachtliche Menge. Jedoch hat sich in dem vergangenen Jahr noch viel mehr getan als nur ein paar Artikel in diesem Blog.

weiterlesen →

JanKarres.de © 2007-2018