Archiv Monat: Mai, 2013

Raspberry Pi: Raspistill und Raspivid Parameter

31 Mai
31. Mai 2013

Wenn man im Besitz des Kamera Moduls für den Raspberry Pi ist, möchte man mit diesem natürlich auch Fotos und Videos erzeugen. Dazu bedient man sich in dem Betriebssystem Raspbain den Kommandos raspistill und raspivid, welche zahlreiche Parameter besitzen. Im Folgenden zunächst eine Auflistung aller Parameter, die in beiden Programmen benutzt werden können und daraufhin Parameter, die nur für das Image- bzw. Videocapture Programm geeignet sind.

weiterlesen →

Raspberry Pi: Kameramodul ausgepackt

29 Mai
29. Mai 2013

Vor ein paar Tagen kam das lang erwartete Kamera Modul für den Raspberry Pi endlich auf den Markt. Nachdem ich es mir direkt gekauft habe, um damit etwas rumzuspielen, dachte ich mir ist es nicht verkehrt, dieses hier einmal vorzustellen. Dabei handelt es sich genau so wie bei dem Raspberry Pi um eine Platine ohne Gehäuse. Die kleine Kamera mit einem Fixobjektiv schließt man an den CSI-2-Port des Raspberry Pis an.

Im Folgenden nun aber erst einmal die technischen Spezifikationen der Kamera-Platine.

weiterlesen →

Merke: In einer Erörterungen müssen Begründungen wie Behauptungen klinge und dürfen nicht Belegt werden #Schule

Ich denke, mehr braucht man nicht zu sagen, denn dieses Problem werden bestimmt einige Schüler die, wie ich, sich momentan in der Vorbereitung auf die Schulprüfungen befinden kennen. Aber bald haben wir es geschafft und dann gibts für die nächsten Wochen keine Schule mehr. Definitiv!

Fairphone: Das Smartphone mit dem guten Gewissen

25 Mai
25. Mai 2013

Die allermeisten von uns werden ein Handy ihr eigenen nennen und viele auch ein Smartphone. Wir nutzen es Tag ein, Tag aus. Nach zwei Jahren laufen die meisten Verträge aus, das eigene Smartphone ist nicht mehr so toll wie zum Vertragsabschluss und somit schaut man sich nach einem neuen Modell um. Auch wenn das Gerät noch funktioniert. Ich glaube das machen die meisten so – einschließlich mir (auch wenn ich keinen Laufzeitvertrag habe). Doch was dabei häufig in Vergessenheit gerät: Wie belastet diese Neuanschaffung die Umwelt? Unter welchen Umständen wurde das Gerät produziert? Können die Arbeiter die das Smartphone zusammengebaut haben von ihrem Lohn leben?

weiterlesen →

Raspberry Pi: OpenVPN VPN-Server installieren

21 Mai
21. Mai 2013

Wenn man in einem öffentlichen W-LAN in z.B. einem Café oder in der Uni ist, so kann der Datenverkehr über dieses mit geschnitten werden und somit auch persönliche Daten und Zugangsdaten ausgelesen werden. Um dies zu verhindern, kann man eine verschlüsselte Verbindung legen, einen sogenannten VPN-Tunnel. Dieser leitet den kompletten Datenverkehr verschlüsselt an einen Server, der wiederum die eigentlich gewünschten Abfragen ausführt und die Antworten wieder verschlüsselt zurück an dich sendet. Den Raspberry Pi kann man als solchen Server an seinem eigenen Internet angebunden nutzen, mittels des VPN-Servers OpenVPN. Alternativ kann man auch PPTP nutzen (inzwischen unsicher). Die Vor- und Nachteile beider Systeme werde ich an diesem Punkt nicht erläutern. Wie man OpenVPN auf dem Raspberry Pi installiert erkläre in folgendem Tutorial.

weiterlesen →

Kein Bock von Emzumo & PzYchedelic

16 Mai
16. Mai 2013

Vor ein paar Wochen fand ich einen Song in Form eines Videos auf YouTube. Sein Name lautet Kein Bock und wurde von Emzumo & PzYchedelic umgesetzt. Nachdem ich mir diesen in letzter Zeit öfter anhöre und ihn richtig gut gemacht finde, dachte ich, schreibe ich einen kurzen Beitrag zu ihm. Dabei ist er nicht nur in meinen Ohren musikalisch richtig schön, sondern auch das dazugehörige Video ist exzellent gemacht.

Wer den Song ohne Video hören möchte oder kostenlos und legal herunterladen möchte, kann das auf Soundcloud machen.

Und wer den bzw. die Musiker hinter dem Song in ihrer Arbeit unterstützen möchte, kann sich auch mal das aktuelle Album Panorama von PzYchedelic ansehen bzw. erwerben. Das gibt es auf Amazon, iTunes und Musicload.

Löwenzahn

12 Mai
12. Mai 2013

Da ist mir doch mal wieder ein Hammer-Titel eingefallen – aus der Kreativlosigkeit heraus. Aber zugegebenerweise ist er treffend, denn in diesem Beitrag soll es ausschließlich um Löwenzahn gehen. Und damit ist nicht die Fernsehsendung für Kinder gemeint, sondern die Blume – oder auch das Unkraut. Es ist überall und verbreitert sich, so zumindest mein subjektiver Eindruck, von Jahr zu Jahr.

Diese Pflanze, die im Alltag kaum Beachtung mehr findet, hat aber einige Facetten, welche ich in den vergangenen Tagen versucht habe fotografisch festzuhalten. Was dabei rauskram, sieht man oben, bzw. das ganze Album in meinen Flickr Profil unter http://www.flickr.com/photos/jankarres/sets/72157633479781858/

Worüber man noch hätte bloggen können: April 2013

07 Mai
7. Mai 2013

Bis zur letzten Aprilwoche dachte ich mir noch, dass es in dem Monat eigentlich kein wirklich großes Thema gäbe. Weit gefehlt, denn die Telekom versetzte die netzpolitische Gemeinde mit ihrer Entscheidung der Abschaffung von DSL-Flatrates für Privatkunden und der Verletzung der Netzneutralität in Aufruhr, wie auch in zwei meiner Beiträge zu lesen ist. Dabei sollte jedoch nicht untergehen, dass die Zeit des für vielen Facebook-Vorgängers, den vZ-Netzwerken, wohl ein Ende gesetzt wird.

Deutsche Telekom etabliert 2-Klassen-Netz mit Datenschnellspur: Als die Deutschen Telekom gestern ankündigte, ihre Tarife umzustellen und ihre eigenen Services wie T-Entertain und Sprachtelefonie zu bevorzugen, hatten wir bereits die Vermutung, dass es nicht nur bei den eigenen Services bleiben werde. Die Pressemitteilung war da relativ offen gehalten. – https://netzpolitik.org/2013/deutsche-telekom-etabliert-2-klassen-netz-mit-datenschnellspur/; http://www.golem.de/news/malte-goetz-petition-bei-change-org-gegen-telekom-drosselung-1304-98916.html; http://www.der-postillon.com/2013/04/telekom-deutschlands-internetvorrate.html

Offlinegang SchülerVZ ist endgültig tot: Newsartikel | Zum 30. April 2013 wird das Portal SchülerVZ eingestellt. Zuletzt zählte das Netzwerk von Betreiber Poolworks nur noch 200.000 Mitglieder. Das Portal Wannstirbtstudivz.net prognostiziert anhand der bis kürzlich vorhandenen IVW-Zahlen das Aus des sozialen Netzwerks StudiVZ (www. – http://www.gruenderszene.de/news/schulervz-offline-bildervz; http://stadt-bremerhaven.de/schuelervz-schliesst-langsamer-niedergang-der-vz-netzwerke/

weiterlesen →

Frühling 2013

04 Mai
4. Mai 2013

Diesen Winter hatte man zeitweise das Gefühl, als würde er nie mehr enden. Bei uns war es quasi von Anfang November bis Anfang April mit Ausnahme weniger Tagen kalt und grau. Im Februar hatten wir meiner Erinnerung nach zwei, drei Tage schönes Wetter – was mit Schnee wieder überdeckt wurde. Doch Anfang April war es dann endlich soweit. Die Wärme kam langsam zurück und damit platzen die Blüten und Blätter auf. Man konnte wieder raus. Raus in die Sonne!

Das motivierte mich wieder, ein wenig zu fotografieren und die ersten farbenfrohen Blüten und Blätter einzufangen. Oben sind wie immer ein paar meiner Bilder zu sehen und die komplette Galerie mit 21 Frühlingsbildern gibts in meinem Flickr Profil unter http://www.flickr.com/photos/jankarres/sets/72157633363742374/

Drossellayer.de: Ein echtes Netz braucht Netzneutralität

02 Mai
2. Mai 2013

Wie ja die Meisten bestimmt mitbekommen haben, wurde die DSL-Flatrate bei der Telekom für Privatkunden (vorerst nur Neukunden; bis spätestens 2018 alle) abgeschafft und wieder durch Volumina-Tarife ersetzt. Was das für den Endkunden aus meiner Sicht bedeutet, beschrieb ich vor ein paar Tagen in dem Beitrag Was bedeutet die Abschaffung der Telekom Internet-Flatrates?.

An die nun eingeführte 75 GB Grenze im kleinsten Tarif (DSL 16.000) wird jeglicher Datenverkehr angerechnet, außer er stammt von bestimmten Telekom-Diensten oder Diensten von Telekom Partnern wie z.B. Spotify. Dies stellt eine Verletzung der sogenannten Netzneutralität dar, die besagt, dass jedes Paket gleichbehandelt werden soll.

weiterlesen →

JanKarres.de © 2007-2017