Archiv Monat: November, 2014

Ruhe im Dezember: Ein Monat Pause im Blog.

30 Nov
30. November 2014

Dieses Jahr nahm ich bereits im April einen Monat Abstand vom Bloggen. Damals, da bemerkte, dass ich nicht mehr in der Form schrieb, in der ich die Motivation hatte zu schreiben. Momentan ist die Motivation wieder richtig da, doch wie ich bereits im Sommer schrieb, mache ich dieses Jahr mein Fachabitur, habe SoBehindert angefangen und schreibe hier. Neben dem Alltagskram und ein paar kleineren Aufträgen, die ich versuche auf ein Minimum zu begrenzen.

In den vergangenen zwei Monaten merkte ich, dass Schreiben mir, insbesondere wenn ich Videos produziere, wieder richtig gefällt, da es für mich so schön einfach ist. Andererseits sehe ich auch was aus SoBehindert wird und ich möchte unbedingt dran bleiben. Es war jedoch stressig. Im Oktober beispielsweise lief ich drei Wochen am Stück durch – mit Ausnahme eines Abends – ohne Pause, ohne Zeit zu zocken, ohne Zeit mal wieder richtig abzuschalten.

weiterlesen →

Raspberry Pi mit GameBoy zur Multi-Konsole umgebaut

27 Nov
27. November 2014

Der Raspberry Pi ist ein wunderbares Gerät zum Basteln und Umsetzen neuer Ideen. Ein ebenso wunderbares Gerät ist der Nintendo GameBoy, welcher 1989 in den Handel kam und damit nicht mehr die jüngste Konsole ist. Jedoch hat diese Konsole einRetro-Feeling, das man gelegentlich mal wieder aufleben lassen möchte. So habe ich meinen ersten GameBoy, den Nintendo GameBoy Color in grün, noch immer im Schrank liegen und immer wenn ich aufräume, spiele ich mal wieder ein paar Minuten mit der alten Konsole.

Der YouTube Nutzer kman316 wollte das Retro-Feeling mit dem Bastelelement des Raspberry Pis verbinden und schaffte so den Super Pi Boy. Im Kern besteht die Konsole aus dem original Gehäuse und den Tasten eines defekten Nintendo GameBoy, in dessen Inneren ein Raspberry Pi mit einem 3.5″ LCD Back-up Monitor läuft.

weiterlesen →

Alternative Spielmethoden im GameScienceCenter Berlin

25 Nov
25. November 2014

Anfang November war ich mit meiner Klasse in Berlin auf Abschlussfahrt. Über die Sendung Trackback von Radio Fritz fand ich vorab das GameScienceCenter Berlin, das für mich sehr interessant klang. Die Jungs, die hinter der Ausstellung stecken, bezeichnen diese selbst als „Ausstellung [!] für innovative und interaktive Technik“. Ich würde es als alternative Spielmethoden bezeichnet.

Wer immer schon mal die Oculus Rift, Leap Motion oder interessante Verwendungsmöglichkeiten der Kinect sehen und natürlich auch ausprobieren wollte, sollte sich den Spaß nicht nehmen lassen und wenn er in Berlin ist, einen Abstecher ins GameScienceCenter Berlin machen.

weiterlesen →

Gewinnspiel: Raspberry Pi und Arduino Bücher/Video Trainings

22 Nov
22. November 2014

Winter ist immer Bastelzeit. Wenn die Tage kürzer werden und die Kälte vorherrscht, zieht es viele nicht mehr so raus, sondern widmen sich lieber anderen Experimenten. Bspw. dem Raspberry Pi oder auch Arduino. Passend dazu habe ich mit dem Galileo Press Verlag und dem mitp-Verlag ein kleines Gewinnspiel für euch auf die Beine gestellt.

Zu gewinnen gibt es je ein Exemplar der folgenden Bücher und Video Trainings:

weiterlesen →

Warum Google fast unser ganzes Surfverhalten kennt!

20 Nov
20. November 2014

Google. Für Viele ist das der Inbegriff von Suchmaschinen im Internet, doch Google ist inzwischen deutlich mehr als nur eine Suchmaschine. Google ist ein Unternehmen, das mit kostenlosen Produkten und einem dahinter stehenden Werbenetzwerk jedes Jahr Milliarden umsetzt. Damit das so gut funktioniert muss der Internetriese möglichst viel über seine Benutzer wissen, da es einen wesentlichen Wert hat, Werbung Zielgerichtet zu platzieren. Wie Google fast unser ganzes Surfverhalten verfolgen kann und damit weiß, was uns interessiert möchte ich euch im Folgenden aufzeigen.

Vorab sei gesagt, dass dies kein Bashing gegen Google sein soll. Viel mehr denke ich, dass hier diverse Leute mitlesen, die ein technisches Verständnis haben, wie eben auch ich, wenn doch einmal der Zusammenhang aufgezeigt wird, der im Alltag häufig fehlt, verdeutlicht dies erst wie viel Unternehmen wie Google über unser Online- aber auch Offline-Verhalten wissen. Trotzdem ich behaupte, diese Datenmacht inzwischen verstanden zu haben, bin ich weiterhin ein Nutzer der Google Dienste, allen voran GMail, welches wohl eine der am meisten kritisierbaren Vorgehensweisen beinhaltet.

weiterlesen →

Raspberry Pi: Einstieg in das Wunderwerk und dessen Möglichkeiten

15 Nov
15. November 2014

Viele, die hier mitlesen, werden von dem Wunderwerk Raspberry Pi fasziniert sein. Doch diese Faszination wuchs wahrscheinlich erst im Laufe der Zeit, sodass du dich vor dem Kauf informiert hast was man mit dem Rechner so anstellen kann.

Ich drehte nun ein kompaktes, rund zwei Minuten langes Video darüber was der Raspberry Pi ist, welche Modelle es gibt und was das Wunderwerk kann, welches ich euch oben verlinkt habe. Vielleicht für den einen oder anderen, den ihr zum Raspberry Pi bringen möchtet, ein netter Einstieg 😉

weiterlesen →

Neues Modell: Raspberry Pi A+ vorgestellt

10 Nov
10. November 2014

Es kündigte sich in letzter Zeit durch zahlreiche Hinweise schon an und heute wurde endgültig das überarbeitete Modell Raspberry Pi A+ veröffentlicht. Wie das Modell B+ wurde es im Detail überarbeitet, bietet im seinem Formfaktor jedoch die größte Neuerung.

Das neue Modell hat, wie das Modell B+ im Vergleich zum Modell B bzw. A, 40 anstatt bislang 26 GPIO Pins, wobei die ersten 26 Pins zur Wahrung der Kompatibilität von Zubehör dieselbe Funktion wie bei dessen Vorgänger hat. Für das Betriebssystem kommt nun auch beim A+ ein Steckplatz für eine microSD-Karte (bislang SD-Karte) zum Einsatz. Ebenso wie beim Modell B+ wurde der FBAS/Composite Anschluss in die 3,5 mm Jack Buchse verlagert und die Audiosignale sollen aufgrund neuer Schaltkreise signifikant verbessert worden sein. Durch die neuen Schaltkreise bedingt wurde, wie bereits beim Modell B+, der Stromverbrauch auch beim vorgestellten Modell A+ insgesamt verringert.

weiterlesen →

Fundstücke aus den Tiefen der Unordnung

08 Nov
8. November 2014

Ein Ort meines Rechners hat Strukturen, die man nicht wirklich erkennen kann. Vielleicht sollte man auch nicht unbedingt Struktur interpretieren, sondern es einfach als Unordnung bezeichnen. Meine Bilderverwaltung. Dieses Jahr habe ich bislang jedoch so wenig fotografiert, dass ich mich in den vergangenen Tagen einfach mal durchklickte.

In diesem Jahr versuchte ich immer mehr lieber den Moment zu genießen, anstatt ihn durch einen Sucher zu sehen. Denn hey, was bringt es mir alles nachzuerleben, wenn ich es gar nicht richtig erlebt habe. So schleppte ich häufig meine Kamera mit mir herum, packte sie jedoch nur selten aus.

Aus den wenigen Sessions, die es dann noch auf den Sensor schafften, fand ich neue Bilder, die bislang noch nicht den Weg in den Blog gefunden haben, jedoch in meinen Augen gelungen sind. Die gesamte Galerie findet ihr wie üblich in meinem Flickr Profil.

Raspberry Pi: RC Autos mit PiCar selbst programmieren

01 Nov
1. November 2014

Wer kennt sie nicht: Automodelle in verschiedenen Maßstäben und Ausführungen, auch RC Autos genannt, die mit einer mehr oder weniger aufwendigen Fernbedienung durch die Gegend gesteuert werden, bis irgendwann der Akku leer ist. In meinem Fall war es ein 20-Euro-Modell von einem chinesischen Hersteller. Irgendwann wurde mir persönlich allerdings der Funktionsumfang der Fernbedienung zu primitiv. Also kam ich auf die Idee für PiCar: einfach das ferngesteuerte Auto mit einem Raspberry Pi ausrüsten und damit nahezu unbegrenzte Möglichkeiten haben, da man immerhin mit vollwertigen Sprachen wie Python arbeiten kann.

weiterlesen →

JanKarres.de © 2007-2017