Archiv Monat: September, 2011

Wheelmap.org: Irgendwann sind wir alle behindert

30 Sep
30. September 2011

Unter dem Motto “Irgendwann sind wir alle behindert” könnte man das Projekt Wheelmap.org beschreiben. Dabei handelt es sich um eine Karte mit barrierefreien Plätzen – auf Basis der OpenStreetMap. Ich kenne den Dienst quasi seit seinen ersten Minuten, er war mir jedoch (da ich zu der Zeit, als ich das Projekt fand, keinen Bedarf hatte) in Vergessenheit geraten. Erst vor ein paar Tagen wurde ich durch einen Beitrag bei Golem.de wieder auf ihn aufmerksam, denn Wheelmap bekommt nun Unterstützung von Google. Konkret zahlt Google einen Werbespot für Wheelmap.org, der derzeit zu den Hauptsendezeiten in deutschen Fernsehsendern zu finden ist.

Da ich ja auf Grund meiner eigenen körperlichen Einschränkung auch einige kenne, denen dieser Dienst helfen könnte, möchte ich ihnen diesen Beitrag widmen. Denn man muss nicht unbedingt im Rollstuhl sitzen, um die drei Treppen in den Laden nicht mehr zu schaffen. Es reicht auch eine nicht mehr allzu gute Hüfte – und drei Stufen sind ein tägliches Problem. Ihr könnt mir glauben, das Problem gibt es nicht selten. Wenn ich mich mit den betroffenen Freunden treffe, muss ich jedesmal vorab nachdenken, ob die Lokalisation geeignet ist…

weiterlesen →

Crossmedia: Es ist vollbracht!

29 Sep
29. September 2011

Es ist geschafft. Die vier Einreichungen für Crossmedia 2011 sind heute mit der Mittagspost per Einschreiben rausgegangen. Ich sag’s euch, seid froh, dass ihr in den letzten Tagen nicht meine Rolle hattet. Mein Tagesablauf war: aufstehen, in die Schule gehen, den ganzen Nachmittag (bis in die Nacht rein) programmieren, schlafen. War schon irgendwie geil, jeden Abend zu wissen, man hat heute etwas Sinnvolles geschaffen – aber man wird von Tag zu Tag (bei ca. 6,5 Stunden Schlaf) müder. Jetzt ist das aber endlich Geschichte.

Heute habe ich auch erst Zeit gefunden, mir einmal die Konkurrenz anzusehen. Und ich muss sagen: So ein Spaziergang wie letztes Jahr wird’s nicht. Aber wir werden sehen – und hoffen natürlich, dass wir etwas gewinnen 😉

Des Weiteren darf ich ankündigen, dass unser Projekt SimlySend.de am Samstag, den 01. Oktober 2011 live geht.

So long

Read It Later – or sometime

24 Sep
24. September 2011

Einen Beitrag über den Service “Read It Later” – den ich derzeit oft nutze – habe ich ja bereits im letzten Blog angekündigt. Hier ist er. Der Service hat mit seinem Namen schon seinen kompletten Funktionsumfang verraten. Jeder von euch kennt es: Man surft gerade im Web, hat einen interessanten Artikel gefunden, doch dann klingelt das Smartphone und sagt, man hätte in 20 Minuten einen Termin. Schnell den Browser geschlossen, das Notebook runtergefahren und los. Wenn man wieder zuhause zurück ist, ist das Tab weg. Grund: Unbekannt. Dann heißt’s in der Chronik stöbern bis man die Seite doch wieder nicht gefunden hat. Read It Later schafft für diesen Fall Abhilfe.

weiterlesen →

Keine Beiträge im Blog. Crossmedia ist schuld.

21 Sep
21. September 2011

Hier bin ich wieder. Nach ein paar beitragslosen Tagen. Wieso hab ich nichts geschrieben? Ganz einfach: Neben der Schule mussten wir (David und ich) bzgl. Crossmedia etwas Gas geben. Wir möchten dieses Jahr den Wettbewerb mit drei Beiträgen stürmen – jedoch waren bis vor einer Woche alle nur halb fertig. Jetzt sieht die Sache aber schon etwas anders aus:

Old School Webdesign

In der Kategorie “Grafik & Layout” wollen wir mit einem Webdesign namens “Old School” teilnehmen. Die alte Schule deshalb, weil wir uns das Ziel gesetzt haben, den derzeit wieder aufkommenden “Old” Retro-Stile mit modernden Webdesign zu vereinen. Nachdem ich in der Ausschreibung der Sparte folgende Sätze las, fragte ich einmal an, ob Webdesigns überhaupt erlaubt sein: “Die Bilder müssen auf Datenträger und als Ausdruck auf Papier eingerichtet werden. Juriert werden ausschließlich die vorliegenden Ausdrucke.”. Jeder, der schon einmal eine Webseite gestaltet hat, weiß was das zur Folge hat. Beim Ausdrucken gehen jegliche Details des Designs verloren. Unter anderem auch, weil Medien für Displays wie Webdesigns im Farbraum RGB gestaltet sind. Beim Druck wird der deutlich kleine Farbraum CMKY verwendet. Ich bekam vom Verantwortlichen der Sparte die Antwort, ich solle den Beitrag in der Sparte “Internet” einreichen. Wikipedia spiegelt jedoch meine Meinung wieder, dass es sich hierbei nur um das Layout handelt – nicht um eine vollständige Webseite. Nach etwas Email-Verkehr konnten wir uns darauf einigen, dass wir den Beitrag sowohl in der Kategorie “Grafik & Layout” als auch in der Sparte “Internet” einreichen.

weiterlesen →

Summify bündelt die Informationsflut

18 Sep
18. September 2011

Ich lese gerne und ich denke auch recht viel über IT und weltliche Nachrichten. Doch es gibtTage, an denen ist die Zeit knapp, oder – wie beim Tod von Steve Jobs – liest man alles drei- und vier-mal. Abhilfe schafft der Webservice Summify (inzwischen offline).

What is Summify? from Team Summify on Vimeo.

weiterlesen →

Vorratsdatenspeicherung: Wir speichern das

14 Sep
14. September 2011

Die Vorratsdatenspeicherung. Ein längeres Wort, über das schon lange gestritten wird. Ob und wie weit das unbegründete Aufzeichnen von Datenverbindungen nun legitim ist – oder auch nicht- , ist rein rechtlich noch nicht ganz ausgestanden. Aus dem Umfeld des Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung kommt nun die Petition “Strafprozessordnung – Verbot der Vorratsdatenspeicherung” (nicht mehr verfügbar), welche das Ziel hat, die verdachtslose Vorratsdatenspeicherung als nicht zulässig einzustufen. Aufmerksam wurde ich auf diese Petition durch den Blog_ Netzpolitik.org, in dem ihr auch weitere Informationen zu der Petition findet.

weiterlesen →

Mouse without Borders – Die grenzenlose Maus

13 Sep
13. September 2011

Die Grenze für den Mauszeiger ist der Bildschirmrand. Doch das Programm Mouse without Borders erweitert das Territorium der Maus um bis zu vier PCs. Nicht zu verwechseln mit weiteren Bildschirmen, die man an einen Computer anschließen kann, sondern um wirkliche PCs. Mit Prozessor, Grafikkarte, Bildschirm und allem was dazu gehört. Das Programm baut eine Verbindung zwischen den beiden Geräten auf. Man kann die Mauszeiger beider PCs mit den Steuergeräten (Maus, Tastatur und Co.) eines der Geräte bedienen. Und das ist noch nicht alles. Braucht man auf dem Tower-PC eine Datei vom Notebook, so zieht man diese einfach per Drag&Drops auf den anderen Display und die Datei wird dorthin kopiert. Zwar wird diese in einen neuen Ordner kopiert – aber das sollte bei diesem Funktionsumfang nicht stören. Denn man kann auch Text und Co. in Zwischenspeicher auf beiden Geräten nutzen.

weiterlesen →

Sie beginnt. Die Schule.

12 Sep
12. September 2011

Sie beginnt. Die langweilig(st)e Zeit des Jahres. Die Schulzeit. Ab morgen heißt es auch in unserem Bayern wieder reproduktives Arbeiten zu lernen. Damit enden sechs Wochen Ferien, welche dieses Jahr wirklich schön waren. Nicht zu vergessen ist, dass durch diese auch der Blog entstanden ist. Wie oft ich nun noch zum Bloggen komme, weiß ich nicht; jedoch werde ich versuchen, möglichst oft hier zu schreiben.

weiterlesen →

Linguee: Das besondere Wörterbuch

11 Sep
11. September 2011

Ich bin vor ein paar Tagen auf “Linguee” gestoßen. Ein Wörterbuch. Aber nicht (nur) wie Google Übersetzer und Co. mit redaktionell eingetragenen Übersetzungen, welche oft im Zusammenhang falsch übersetzt werden, sondern mit Textbeispielen versehen. Das System kennt Millionen gut übersetzter Dokumente, welche durchwälzt werden. Dem Besucher werden dann ein paar Sätze um seine Anfrage herum dargestellt – in der Ausgangs- und Zielsprache. Dadurch kann man sehen, ob das Wort in dem Zusammenhang mit dem steht, was man sucht. Somit entstehen deutlich bessere Übersetzungen als beim konventionellen Wörterbuch.

Derzeit ist die Übersetzung nur von Deutsch in Englisch und von Englisch in Deutsch, Spanisch, Französisch und Portugiesisch möglich. Da ich persönlich nur Deutsch-Englisch und umgekehrt nutze, ist das für mich optimal. Ab sofort mein Favorit im Bereich Übersetzer.

Basic Framework: 0.1 Alpha 2

10 Sep
10. September 2011

Moin. Matze und ich haben ein wenig weiter an Basic Framework geschraubt. Wir haben einige Bugs ausgebügelt, jQuery importiert und ein kleines Rechtssytem geschrieben. Letzteres sollte – wie immer – eine einfache Funktionsweise haben. In der Funktion checkLogin(), welche zur Prüfung des Benutzerstatus da ist (eingeloggt/nicht eingeloggt), kann man nun einen zweiten Paramenter angeben, mit erweiten rechnen. Die Bezeichnungen der Rechte kann man frei wählen.

weiterlesen →

JanKarres.de © 2007-2017