Archiv Monat: Dezember, 2013

Paranoid Raspberry Pi: Alle Artikel in der Übersicht

31 Dez
31. Dezember 2013

Das war er also, der Aktionsmonat Paranoid Raspberry Pi in meinem Blog, mit 10 Artikeln rund um das Thema Sicherheit auf dem Raspberry Pi. Damit sollten ein paar weitere relevante Themen im Bezug auf den kleinen Computer in meinem Blog Erwähnung gefunden haben.

Mit diesem Beitrag verabschiede ich mich auch von dem Jahr 2013, in dem mein Blog eine wesentlich andere Besucherzahl als noch vor 12 Monaten bekommen hat. Diese und weitere Themen aus diesem Jahr habe ich im Übrigen auch in meinem Podcast Jahresrückblick 2013 besprochen. Wie zu Beginn des Monats angekündigt, ist hier noch einmal eine Liste aller Artikel aus meinem Blog, die ich bislang schrieb, welche sich mit dem Thema Sicherheit rund um den Raspberry Pi beschäftigen.

weiterlesen →

Raspberry Pi: Als Überwachungskamera einsetzen

31 Dez
31. Dezember 2013

Mit dem Kamera Modul des Raspberry Pis lassen sich Videos in bis zu 1080p aufnehmen. Damit bietet die kleine Kamera eine gute technische Ausstattung für eine Überwachungskamera. Wie ich bereits in dem Artikel Kamera Modul mit Motion Tracking erklärt habe, könnte man die Kamera nur aufnehmen lassen, wenn sich auf dem Bild etwas bewegt. Jedoch kann ein solches System auch versagen, sodass es für eine wirkliche Überwachungskamera von Vorteil ist, wenn diese andauernd aufnimmt. Im Folgenden erkläre ich, wie man eine Überwachungskamera mit dem Raspberry Pi Kamera Modul realisiert, die in 1080p aufnimmt, das Videomaterial automatisch in MP4 konvertiert und nach einer bestimmten Zeit wieder löscht, damit der Speicher nicht voll läuft.

weiterlesen →

Rückblick: Mein persönliches Jahr 2013

30 Dez
30. Dezember 2013

Im Jahr 2011 schrieb ich einen Jahresrückblick darüber, was mich bewegt hat. Letztes Jahr war die Motivation zum Schreiben nicht gegeben. Doch dieses Jahr stand dieses Thema wieder im Raum. Insbesondere, da sich in diesem Jahr bei mir viel getan hat. Mit Vorschau auf das Jahr 2014 kam ich auf insgesamt 16 Themen. Nachdem das ein langer Text geworden wäre und so viele dies, insbesondere aufgrund der Länge, nicht gelesen hätten dachte ich mir, setze ich dies doch Mal als kleinen Podcast um. Summa summarum kamen dabei etwas über 40 Minuten raus, welche ich euch natürlich nicht vorenthalten möchte.

weiterlesen →

Ökosystem? Nein Danke!

28 Dez
28. Dezember 2013

Mitte diesen Jahres kaufte ich mir ein Apple Macbook Pro. Wie ich in einem Artikel über meine ersten Eindrücke des Mac OS X Betriebssystems bereits erzählte, war in meinem Umfeld, als ich mit einen Macbook um die Ecke kam, ein gewisses WTF in den Gesichtern zu lesen, da ich iOS gegenüber kritisch eingestellt bin, was häufig mit Apple im Allgemeinen gleichgesetzt wird. Also hatte der Apple-Hater Jan ein Macbook Pro. In dem benannten Artikel sagte ich, dass ich nach ein paar Wochen Nutzung definitiv kein Apple Fanboy wurde, jedoch von manchen Funktionen des Betriebssystems begeistert sei.

weiterlesen →

Raspberry Pi: Kamera Modul mit Motion Tracking

26 Dez
26. Dezember 2013

Mit dem Kamera Modul für den Raspberry Pi wurde ein Stück Hardware vorgestellt mit dem man viel spielen kann. Möchte man nur Bilder bzw. Videos aufnehmen, wenn sich auf dem aufgenommenen Bildbereich etwas bewegt, so kommt sogenanntes Motion Tracking zum Einsatz. Längere Zeit war dies mit dem Raspberry Pi Kamera Modul nicht möglich. Jedoch hat dozencrows ein Fork der Software Motion veröffentlicht, welche mit dem Kamera Modul zurechtkommt. Im Folgenden erkläre ich wie man Motion Tracking für das Raspberry Pi Kamera Modul installiert und einrichtet, sodass am Ende kurze Videos aus Bildern zusammengesetzt aufgenommen werden.

weiterlesen →

Raspberry Pi: Kamera Stream Broadcast realisieren

24 Dez
24. Dezember 2013

Seit geraumer Zeit verfügt der Raspberry Pi über ein Kamera Modul. Dieses kann neben Fotos auch Videos in bis zu 1080p FullHD bei 30 FPS aufzeichnen. Natürlich wäre es auch schön, wenn man die Aufnahme der Kamera als Video-Livestream an einem beliebigen Rechner sehen könnte. Dazu bedienen wir uns raspivid in Kombination mit ffmpeg und crtmpserver. Hierzu bauen wir mittels nginx und JWplayer noch ein kleines Webfrontend, über das der Stream aufgerufen werden kann. Vorab sei gesagt, dass ich lange daran gearbeitet habe, eine stabile Lösung zu finden, die ein wirkliches Video und keine paar Fotos in der Sekunde als Stream anzeigen kann. Diese Lösung ist nicht ganz einfach, benötigt zur Einrichtung einige Zeit, und bietet das Videomaterial nur in 960×540 Pixel an. Wie man einen Stream/Broadcast mithilfe des Raspberry Pi Kamera Moduls umsetzt, erkläre ich im Folgenden.

weiterlesen →

Musik Streaming positiv für alle Beteiligten?

23 Dez
23. Dezember 2013

Heute ist der Tag vor Weihnachten – und du hast noch nicht alle Weihnachtsgeschenke zusammen? Eine Idee für die letzten Minuten wäre ein Musik Streaming Abonnement. Einfach online bestellen und los geht der Musik Genuss! Inzwischen gibt es in diesem Bereich auch am deutschen Markt diverse Anbieter solcher Streaming Angebote. Eine recht aktuelle Übersicht von Musik-Streaming-Anbietern hat Sparwelt die Tage in deren Blog veröffentlicht. Meist liegt der Preis für die Nutzung am Computer bei rund 5€ und mit 10€ ist man für eine zusätzliche Offline-Nutzung und die Verwendung der Apps für Smartphone und Tablet dabei.

weiterlesen →

Langeweile ist die Mutter der Kreativität

21 Dez
21. Dezember 2013

Vergangene Woche schrieb ich in dem Artikel über meine Einstellung zu Ganztagsschulen, dass ich Langeweile positiv finde. Auf das Warum ging ich nur im Speziellen ein, weshalb ich denke, dass dieses Thema einen eigenen Beitrag verdient hat. Den Titel dieses Beitrages schnappte ich im verlinkten Video von Doktor Allwissend auf, welcher das Thema auf eine humorvolle Art behandelt.

Vielleicht sollte man sich einleitend die Frage stellen, was Langeweile eigentlich ist. In Wikipedia wird die Langeweile wie folgt beschrieben, was ich ganz passend finde. Doch warum überhaupt eine Definition für etwas, dass jeder kennt? Ich für meinen Teil habe mir vor dem Schreiben dieses Artikels schon Gedanken darüber gemacht, wie man dieses Gefühl in Worte fassen kann, da es für mich ein nicht ganz greifbares Gefühl ist.

weiterlesen →

Raspberry Pi: PPTP VPN-Server installieren

19 Dez
19. Dezember 2013

Ab und zu ist man in öffentlichen W-LAN Netzwerken, wie in einem Café oder an der Uni. Verwendet man dort das Internet einfach, so können meist alle Personen, die zur selben Zeit in dem W-LAN eingewählt sind, den Datenverkehr mitschneiden – ganz abgesehen vom Betreiber des Netzwerkes. Damit können auch Zugangsdaten und persönliche Informationen mitgeschnitten werden. Um dies zu verhindern, kann man den Internetverkehr durch eine verschlüsselte Verbindung leiten, einen sogenannten VPN-Tunnel. Dabei wird der Datenverkehr verschlüsselt an einen Server (in unserem Fall der Raspberry Pi zu Hause) geleitet, der wiederum die eigentlich gewünschten Abfragen ausführt und die Antworten wieder verschlüsselt zurück zu dir in das öffentliche Netzwerk sendet. Ein beliebter VPN Server, da er mit vielen Geräten von Haus aus kompatibel ist, ist PPTP. Daneben gibt es noch OpenVPN, der ebenfalls beliebt ist und zu dem ich bereits eine Installationsanleitung veröffentlicht habe. Auf die Vor- und Nachteile beider VPN-Server möchte ich an dieser Stelle jedoch nicht eingehen. Stattdessen erkläre ich im Folgenden wie man einen PPTP VPN-Server auf den Raspberry Pi installiert.

weiterlesen →

Raspberry Pi: Tor WLAN Hotspot/Access-Point

17 Dez
17. Dezember 2013

Das Tor Netzwerk ist eines der bekanntesten Anonymisierungstools im Bezug auf das Tunneln des Internet Verkehrs. Man kann sich Tor auf seinen Computer installieren und es nutzen. Jedoch kann es sein, dass man diese Software aus gegebenen Gründen nicht auf dem eigenen Rechner haben möchte. Oder man möchte einen öffentlichen WLAN Hotspot betreiben, wobei man die Gefahr einer Abmahnung durch missbräuchliche Verwendung durch Dritte minimieren möchte. Dann bietet sich ein WLAN Hotspot/Access-Point an, der den gesamten Traffic über das Tor Netzwerk leitet. Dazu bietet sich aufgrund der geringen Leistungsaufnahme der Raspberry Pi an (Kombination auch unter dem Namen Onion Pi von Adafruit bekannt). Im Folgenden erkläre ich wie man mit dem Raspberry Pi einen Tor WLAN Hotspot/Access-Point aufbaut, der seinen Traffic über das Tor Netzwerk leitet.

weiterlesen →

JanKarres.de © 2007-2017